User Online: 1 | Timeout: 05:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die Faszination von Technik und Menschen
Zwischenüberschrift:
Ausstellung zur Eisenbahngeschichte am Piesberg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die Faszination von Technik und Menschen

Ausstellung zur Eisenbahngeschichte am Piesberg

Osnabrück sco
Voller Stolz bestaunt ein alter Eisenbahner gestern seine alte Schaffneruniform: Eines von vielen Ausstellungsstücken, die Eisenbahner aus ihrem Privatbesitz dem Museum Industriekultur am Piesberg für die Ausstellung " Vorsicht an der Bahnsteigkante, der Zug fahrt ab" zur Verfügung gestellt haben.

Über 350 Eisenbahnbegeisterte nahmen am Sonntag an der Eröffnung der Sonderausstellung im Haseschachtgebäude teil. " Der Aufwand hat sich gelohnt", meinte denn auch Museumsdirektor Rolf Spilker zufrieden. Auch Volontärin Susanne Häring, die gemeinsam mit Spilker die Ausstellung entwickelte, zeigte sich überrascht von der großen Resonanz.

Nach zwei Auftritten des Eisenbahner-Gesangsvereins " Bajazzo", einer kurzen Einführung von Bürgermeister Burkhard Jasper der sich bei dieser Gelegenheit an die qualmenden Dampfloks im Hauptbahnhof zu seiner Jugendzeit erinnerte und Rolf Spilker (" der Blick hinter die Kulissen schafft das Verständnis für die Schwierigkeiten des Bahn-Betriebs und manche Verspätungen") erwartete die Besucher eine sehr interessante und liebevoll konzipierte Ausstellung mit mehreren hundert Exponaten rund um die letzten 150 Jahre Bahngeschichte.

Dabei steht aber nicht die ohnehin faszinierende Technik, sondern der Mensch und sein Alltag bei der Bahn im Vordergrund. Da ein großer Teil der Gäste aus ehemaligen Eisenbahnern bestand, gab es am Rande auch das ein oder andere freudige Wiedersehen nach langer Zeit.

Die Ausstellung ist bis zum 2. April 2006 zu sehen. Die Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Anmeldung für Gruppenführungen unter Telefon 0541/ 9127845.

AUCH DAS SINGEN GEHÖRTE ZU IHREM BERUF: Der Eisenbahnerchor " Bajazzo" umrahmte die Ausstellungseröffnung. Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
sco


Anfang der Liste Ende der Liste