User Online: 1 | Timeout: 17:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Herz für Orang-Utans
Zwischenüberschrift:
Osnabrück für einen Tag Patenstadt für bedrohte Tiere
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ein Herz für Orang-Utans

Osnabrück für einen Tag Patenstadt für bedrohte Tiere

Osnabrück rei
98, 5 Prozent des Erbguts von Orang-Utans stimmen mit dem des Menschen überein. Warum also sollten sie sich nicht ein Nest auf der Rathaustreppe bauen? Aber die zwei Menschenaffen, die es sich dort gestern gemütlich machten, waren nicht echt.

Die Umweltorganisation WWF (World Wild Fund for Nature) wollte mit der Aktion, mit der sie derzeit durch 50 deutsche Städte tourt, auf die Bedrohung der Orang-Utans und die Abholzung des Regenwaldes auf Borneo aufmerksam machen. " Alle zwanzig Sekunden wird auf Borneo ein Stück Regenwald in der Größe eines Fußballfeldes abgeholzt", sagte Geert Schroeder vom WWF, der die Tour begleitete. Durch die Abholzung der Wälder ist der Lebensraum der Orang-Utans bedroht.

Der WWF machte die Stadt Osnabrück außerdem für einen Tag zur Patenstadt für Orang-Utans. Symbolisch überreichte Schroeder vor dem Rathaus Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip ein Ortsschild mit entsprechender Aufschrift. " Wir brauchen sowohl die Unterstützung der Kommunen als auch den Druck von der Straße", sagte Geert Schroeder. So fordert seine Organisation Städte und Verbraucher auf, nur Hölzer mit dem FSC-Siegel zu kaufen. FSC steht für den Weltforstrat Forest Stewardship Council, der das Siegel für Hölzer vergibt, die aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen.

Nach ihrer Aktion vor dem Rathaus zogen die " Orang-Utans" und Schroeder für eine Unterschriftenaktion weiter zum Dom. 55000 Exemplare dieser Tierart gibt es noch auf Borneo. Ohne Schutz werden sie im Jahre 2020 ausgestorben sein.

NESTBAU AUF DER RATHAUSTREPPE: Der WWF machte auf die Bedrohung der Orang-Utans aufmerksam. Geert Schroeder (rechts) überreichte OB Fip ein symbolisches Ortsschild. Foto: Martens
Autor:
rei


Anfang der Liste Ende der Liste