User Online: 1 | Timeout: 11:20Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die mit den Elchen blöken: Von Ikea profitieren
Zwischenüberschrift:
CDU fordert Marketingkonzeptfür Lotte: Erlebniswelt bei den Sloopsteinen - Osterberger Bier - Ballonstartplatz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die mit den Elchen blöken: Von Ikea profitieren

CDU fordert Marketingkonzeptfür Lotte: Erlebniswelt bei den Sloopsteinen - Osterberger Bier - Ballonstartplatz

Lotte (gc)

Wenn im August der Möbelriese Ikea seine Filiale in Osnabrück eröffnet dann rollt der Euro, dann rollt der Verkehr, auch durch Lotte. Die CDU hat nun einen Plan: Die Kunden, die ihr Geld zu Ikea tragen, sollen davon ein bisschen in Lotte ausgeben. Wie der Kunde davon überzeugt werden soll, das genau zu tun, darüber gibt' s aber eher vage Ideen.

Die CDU begreift die Ikea-Eröffnung als Chance für Lotte. Nur wie soll die Kommune die schwedische Vorlage verwandeln? " Es geht jetzt darum, die Gemeinde selbst zu vermarkten", erklärte Thomas Baumann (CDU) in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Wirtschaft, Verkehr und Energie, dessen Vorsitzender er auch ist. Ein Konzept müsse her, fordern die Christdemokraten. Wie so eines aussehen könnte, stellte Baumann vor. Ein Alleingang von Politik und Verwaltung soll es nicht geben. " Vereine, Organisationen und das Gewerbe werden bei der Konzepterstellung eingebunden", sagte Baumann. Denn ohne sie gehe es nicht. Das Gewerbe könne sich auf Ikea ausrichten. Ein paar Ideen hierfür lieferte die CDU gleich mit: kleine Elche in den Schaufenstern, ein Angebot von schwedischen Speisen und Artikeln. Auch Lotte soll sich in den Schaufenstern wiederfinden: das Lotter Kreuz als Brot, Osterberger Bier. " Das sind nur Vorschläge", betonte Baumann.

Die CDU hat noch mehr mit Lotte vor: Erstellung eines Videofilms, Bau einer Erlebniswelt hei den Sloopsteinen, ein Ballonstartplatz und eine Elch-Plastik auf einem Kreisel. " Andere Gemeinden haben einen goldenen Hasen oder bunte Kühe", sagte Baumann. Aber wie gesagt, dass sind nur Ideen. " Weiter wird beantragt, dass dieses Konzept so aufgebaut sein soll, dass es jederzeit als Basiskonzept für die geplante Bundesgartenschau in Osnabrück (2015) dienen kann", heißt es in dem CDU-Antrag.

" Das erinnert an den Beginn des Ortsmarketings", meinte Hermann Brandebusemeyer. " Ist es nicht sinnvoll, auf den bestehenden Arbeitskreis aufzubauen?", fragte der SPD-Mann. " Wir sollten nichts überhasten", sagte Bürgermeister Rainer Lammers. " Sonst verursachen wir nur Kosten, sonst nichts." Der Ausschuss beschloss dennoch einmütig, dass ein Arbeitskreis die Ideen der CDU in Formen gießen soll. In diesen soll jede Fraktion ein Mitglied entsenden.
Autor:
gc


Anfang der Liste Ende der Liste