User Online: 1 | Timeout: 16:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Notizen aus dem Ortsrat Voxtrup
Zwischenüberschrift:
Für Sandfort eine Kröte geschluckt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schweigeminute: Die Voxtruper gedachten der verstorbenen Hedwig Hehemann. Die frühere Ortsbürgermeisterin (1986-2002) habe in den vielen Jahren ihrer Tätigkeit " Kenntnisse und Kräfte in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und sich mit viel Idealismus zum Wohle der Bürger eingesetzt", unterstrich Ortsbürgermeister Ulf Jürgens (SPD).

Wechsel: Der 44-jährige Landwirt Hans-Josef Kruse (CDU) ist in den Ortsrat nachgerückt. Er übernahm das Mandat von Achim Lahrmann, der aus Protest gegen die Abschaffung der Ortsräte zurückgetreten war.

Gut Sandfort: Der Ortsrat steht hinter den Plänen eines Investors aus der Textilbranche, der das historische Gut Sandfort zu neuem Leben erwecken will. Die dafür notwendige Verlegung eines beliebten Wanderweges bezeichnete Ortsbürgermeister Ulf Jürgens als " Kröte, die wir mit großen Bauchschmerzen schlucken müssen". Denn was nütze den Voxtrupern der schönste Spazierweg, wenn das baufällige Gut demnächst in sich zusammenstürze? Der neue Eigentümer habe zudem versprochen, sich nicht " abzukapseln", sondern das Gut für Veranstaltungen wie etwa einen Mühlentag zu öffnen. Hermann Hüdepohl berichtete, dass darüber hinaus die Zusage vorliege, das Voxtruper Wahrzeichen, den alten Brunnen auf dem Gutsgelände, zu erhalten. Der Stadtrat hat den Plänen bereits zugestimmt.
Fußweg oder Straße: Planerisch eigentlich nur ein Fußweg ist die östliche der beiden schmalen Verbindungen zwischen den Straßen Am Heidekotten und Am Mahlstein. Dennoch wird sie von den Anliegern seit geraumer Zeit auch als Fahrbahn genutzt - mit Billigung der Stadt. Durch eine Änderung des Bebauungsplans 270 (Am Gut Sandfort) soll aus dem Fußweg nun auch formal eine Straße werden. Der Ortsrat erhob keine Einwände. (ack)

NEU IM ORTSRAT: Hans-Josef Kruse.
Autor:
ack


Anfang der Liste Ende der Liste