User Online: 1 | Timeout: 08:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zu Fuß zur Schule: Elterntaxi einmal stehen lassen
Zwischenüberschrift:
VCD Osnabrück ruft zum deutschlandweiten Aktionstag am Donnerstag auf - Eilige Eltern als Gefahr für die Kinder
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zu Fuß zur Schule: Elterntaxi einmal stehen lassen

VCD Osnabrück ruft zum deutschlandweiten Aktionstag am Donnerstag auf - Eilige Eltern als Gefahr für die Kinder

Osnabrück
Donnerstag soll das Elterntaxi stehen bleiben. Der Kreisverband Osnabrück des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ruft alle Eltern und Kinder auf, das Auto am 22. September nicht zu benutzen und sich am deutschlandweiten Aktionstag " Zu Fuß zur Schule" zu beteiligen.

Wer den Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder Rad zurücklege, vermeide Schadstoffe und Treibhausgase, schreibt der VCD-Vorsitzende Tobias Demircioglu in dem Aufruf. Das sei gut für Gesundheit und Wohlbefinden.

" Bewegung macht nicht nur schlank, sondern auch schlau. Kinder können auf dem Schulweg viel über ihre Umgebung, eigenständige Orientierung und Sozialverhalten lernen", heißt es in dem Aufruf des VCD weiter. Das stärke auch ihr Selbstvertrauen. Außerdem sei ein aktiver Start in den Tag förderlich für Konzentration und Aufnahmebereitschaft in der Schule. Tobias Demircioglu vom VCD Osnabrück erinnert auch an Haltungsschäden und Übergewicht bei Kindern. Eine halbe Stunde toben, eine Stunde zu Fuß gehen, Rad fahren oder skaten täglich reichten schon aus, um überflüssige Kalorien zu verbrennen und die Koordinationsfähigkeit zu trainieren. Bedauerlicherweise brächten immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Das Ergebnis: Vor den Schultoren entstehe ein regelrechtes Verkehrschaos, Kinder müssten sich durch parkende Autos schlängeln, Radfahrer auf Gehwege ausweichen, die Unfallgefahr steige.

Häufig seien es eilige, Auto fahrende Eltern, die vor den Schulen zur Gefahr für die Kinder würden. Der VCD-Vorsitzende Tobias Demircioglu merkt dazu an: " Der morgige Aktionstag , Zu Fuß zur Schule' ist ein guter Anlass, neue Wege zu gehen und das Elterntaxi ab jetzt in der Garage zu lassen."


Anfang der Liste Ende der Liste