User Online: 1 | Timeout: 21:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schutz gegen Viehdiebe
Zwischenüberschrift:
Stadt informiert am Rubbenbruchsee über die Landwehr
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schutz gegen Viehdiebe

Stadt informiert am Rubbenbruchsee über die Landwehr

Eversburg (ack)
Für die meisten Spaziergänger sind die Überreste der historischen Landwehr nur unscheinbare Wassergräben am Wegesrand. Über die ursprüngliche Bedeutung der Schutzanlage Informiert jetzt eine kürzlich aufgestellte Informationstafel am Rubbenbruchsee.

Erarbeitet hat das Schild Corinna Stübbe vom städtischen Fachbereich Grün und Umwelt. Vor allem zur Abwehr vor Viehdieben wurden ab Ende des 13. Jahrhunderts tiefe Gräben ausgehoben, berichtete Fachbereichsleiter Detlef Gerdts. " 120 Kubikmeter Boden haben die Bürger damals bewegt."

30 Kilometer lang war die mittelalterliche Landwehr, wobei neben künstlichen Wällen und Gräben auch natürliche Hindernisse der Stadtsicherung dienten. Mit Dornengebüsch bepflanzt, stellte die Verteidigungsanlage, die erst im 18. Jahrhundert aufgegeben wurde, ein bedeutendes Hindernis dar.

Heute findet man neben Straßennamen, die an die Wehr erinnern, immerhin noch ein gutes Drittel der Anlage. Ein Stück verläuft beispielsweise zwischen Wersener Straße und Rheiner Landstraße, vorbei an Rubbenbruchsee und Heger Friedhof.

Dank bekamen die Vertreter des Fachbereichs Grün und Umwelt vom Vorsitzenden des Bürgervereins Eversburg, Friedhelm Gross, der die gute Zusammenarbeit bei der Aufstellung dieses " Ostergeschenks für den Bürgerverein" würdigte. " Jetzt hoffen wir, dass die Tafel auch möglichst lange stehen bleibt", sagte er im Hinblick auf den am Rubbenbruchsee häufig auftretenden Vandalismus.

Wer sich für Gegenwart und Geschichte der Osnabrücker Landwehr interessiert, kann beim Fachbereich Grün und Umwelt (Stadthaus, Zimmer 205) die 74-seitige Broschüre " Von Wällen und Gräben" zum Preis von 10 Euro erwerben. Darin werden unter anderem lehrreiche Wanderungen entlang der alten Gräben beschrieben.

ÜBER DIE LANDWEHR informiert eine Tafel am Rubbenbruchsee. Von links: Friedhelm Gross (Bürgerverein Eversburg) und Detlef Gerdts (Fachbereich Grün und Umwelt).
Foto: H. Pentermann
Autor:
ack


Anfang der Liste Ende der Liste