User Online: 1 | Timeout: 21:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Armutszeugnis für die Stadtwerke
Zwischenüberschrift:
Ein Leserbrief der Initiative "Linie 21" zum Artikel "17 Minuten Wartezeit trotz Zehnminutentakts" vom 10. November.
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Armutszeugnis für die Stadtwerke

Ein Leserbrief der Initiative " Linie 21" zum Artikel " 17 Minuten Wartezeit trotz Zehnminutentakts" vom 10. November.

" Mit dem Artikel , 17 Minuten Wartezeit trotz Zehnminutentakts' wurde jetzt öffentlich gemacht, dass die Stadtwerke es nicht geschafft haben, einen Zehnminutentakt auf der Wersener Straße stadteinwärts einzurichten.

Dies war allerdings das Hauptargument, weswegen die ehemalige Linie 21 nicht mehr die Stichfahrt über die Strothesiedlung fahren sollte und warum diese Verbindung seit Schulbeginn Ende August 2005 eingestellt wurde.

Wir als Initiative , Linie 21' aus Atter fühlen uns noch mehr als die Eversburger - die ja nur keine der versprochenen Verbesserungen erfahren haben - von den Stadtwerken verschaukelt.
Uns wurden die zwanzigminütige Verbindung innerhalb des Stadtteils sowie eine zügige Verbindung von der Strothesiedlung in die Innenstadt genommen.

Waren wir nach dem alten Fahrplan noch zirka 20 Minuten zum Neumarkt unterwegs, so benötigen wir jetzt - zugegeben verbunden mit einer schönen Stadtrundfahrt - mindestens 33 Minuten.

War denn nicht von vornherein klar, dass der Zehnminutentakt laut Herrn Schulte auf Jahre nicht erreicht werden kann? Wer hat sich denn da verrechnet?

Oder gab es etwa andere Gründe, die man uns nicht nennen wollte? Ging es etwa nur um einen Pausenstandplatz für den Bus?

Was muss passieren, damit der Bus so fährt, wie der Bürger es möchte? War es die ganze Aktion wert, den Stadtteil Atter zu zerreißen? Was haben die Stadtwerke denn nun definitiv erreicht? Unzufriedene Eversburger, unzufriedene Atteraner. Wir gratulieren/'

Antje Schulte-Schoh
Neumarkter Straße 18
Osnabrück
Autor:
Antje Schulte-Schoh


Anfang der Liste Ende der Liste