User Online: 1 | Timeout: 17:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Kinderparadies für die kleinen Zoobesucher
Zwischenüberschrift:
350.000-Euro-Investition in neue Spielplätze
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ein Kinderparadies für die kleinen Zoobesucher

350.000-Euro-Investition in neue Spielplätze

Osnabrück

Trist und öde liegt die alte Stelzvogelanlage im grauen Winterwetter. Doch nicht mehr lange: Bereits im Frühjahr werden sich dort die kleinen Zoobesucher in einem Kinderparadies tummeln können. Die Bauarbeiten sind im Gange.

Der alte Kinderspielplatz neben der Gaststätte ist arg in die Jahre gekommen. Alles muss weg, lautet die Devise, die Bagger haben bereits abgeräumt. Alles? Nein: Natürlich gehört die alte Lok genauso zum Zoo wie der steinerne Eisbär, auf dem schon Generationen von Zoobesuchern für ein Foto posiert haben. Die alte Lok wird also aufpoliert und in den neuen Spielplatz integriert. Als Mombasa-Train, passend zum Kinderland Mombasa. Dort entsteht in nächster Zeit eine Art afrikanisches Hüttendorf. Verbunden sind die Hütten durch ein Höhlensystem, das zum Klettern und Entdecken einlädt.

Die alte Lok wird integriert

Wo jetzt noch die verwaiste Stelzvogelanlage ist, wird es eine Wasserlandschaft mit einer sechs Meter hohen Aussichtsplattform geben, daran anschließend ein Spiel- und Matschparadies für die Kleinsten, die dort sogar kleine Flüsse stauen können, während die Eltern in einer afrikanischen Landschaft auf sie aufpassen und gleichzeitig einen Kaffee trinken können. In der Stelzvogelanlage lebten zuletzt nur noch Stockenten, die Sohle des Sees hatte Risse, die zu erheblichem Wasserverlust führten.

350.000 Euro sind für die neuen Spielplätze veranschlagt, mit denen sich der Zoo eine weitere Magnetwirkung erhofft.

EIN AFRIKANISCHES HÜTTENDORF, wie auf dieser Zeichnung, soll an der Stelle des alten Zoo-Spielplatzes entstehen und den Kindern viele Möglichkeiten zum Toben und Entdecken geben.

EIN BAUSCHILD weist vor der verwaisten Stelzvogelanlage auf den Neubau der Spielplätze hin. Über der Wasserfläche wird sich eine hohe Aussichtsplattform erheben. Foto: Michael Hehmann
Autor:
d.


Anfang der Liste Ende der Liste