User Online: 1 | Timeout: 07:51Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Parkplätze statt Platz zum Spielen
Zwischenüberschrift:
Eltern klagen im Bürgerforum: Abendschüler blockieren ab 14.30 Uhr Schulhof
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Parkplätze statt Platz zum Spielen

Eltern klagen im Bürgerforum: Abendschüler blockieren ab 14.30 Uhr Schulhof

Kalkhügel Der Mangel an Parkplätzen rund um die Elisabeth-Siegel-Schule am Kalkhügel ruft Eltern und Anwohner auf den Plan. Der angegliederten Abendschule wurden Stellplätze auf dem Schulhof zugewiesen, jetzt haben die Kinder weniger Platz zum Spielen.

Darüber beschwerte sich Jetzt eine Mutter im Bürgerforum Kalkhügel/ Wüste. Bereits ab 14.30 Uhr blockieren nach ihren Beobachtungen bis zu 70 Fahrzeuge die Spielfläche auf dem Schulhof. Dabei ist das Schulgelände offiziell erst ab 17 Uhr für die Autos der Abendschüler freigegeben. Im Vorfeld hatten sich schon Anwohner über die katastrophale Parksituation rund um das Schulgelände geärgert. Teilweise konnten sie mit ihren Fahrzeugen nicht mehr aus ihren Garagen, weil ihnen die Schüler der Abendschule, die im Schulkomplex der Elisabeth-Siegel-Schule untergebracht ist, mit ihren Autos den Weg versperrten. Die Schulverwaltung räumte daher den Schülern die Möglichkeit ein, dass sie Ihre Fahrzeuge auf dem Schulhofparken können. Der Grundschulbetrieb sei ohnehin ab dem späten Nachmittag eingestellt.

Das sehen die Eltern jedoch anders. Auch am Nachmittag nutzen zahlreiche Kinder den Schulhof als Spielplatz. Wenn dieser aber zum Teil von parkenden Autos der Abendschüler besetzt ist, können die Kinder unter anderem die Basketballanlage nicht mehr nutzen, und Fahrradtraining sei auch nicht mehr möglich, erklärte die Elternvertretung. " Die Schulhöfe in Osnabrück sind auch als Spielplätze ausgewiesen, und als Stadt wollen wir an diesem Grundsatz festhalten", versprach Bürgermeister Burkhard Jasper.

Aus den Reihen der Bürgerforum-Teilnehmer gab es am Mittwoch einige Vorschläge, wie man das Parkplatzproblem in den Griff bekommen könnte. Die Stadt solle Parkplätze an den nahe liegenden Kleingärten schaffen oder mit der Plus-Gemeinde verhandeln, ob die Stellplätze vor der Kirche nicht von den Abendschülern genutzt werden können. Ob und wie das Parkplatzproblem gelöst werden kann, so dass die Kinder wieder ungestört spielen können, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Angestrebt ist ein Dialog mit den Abendschülern.
Autor:
dh


Anfang der Liste Ende der Liste