User Online: 1 | Timeout: 11:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Vorschlag: Berufsschüler sollen billig parken
Zwischenüberschrift:
Klagen über zugestellte Straßen am Schölerberg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Vorschlag: Berufsschüler sollen billig parken

Klagen über zugestellte Straßen am Schölerberg

Nahne

Die Gebühren für das Parkdeck am Kinderhospital sollen deutlich gesenkt werden. Mit diesem Vorschlag will der Nahner Ortsrat an die Osnabrücker Parkstätten Betriebsgesellschaft (OPC) herantreten.

Hintergrund des Vorstoßes, der bei der Ortsratssitzung am Mittwochabend vereinbart wurde: Anstatt Euromünzen im Kassenautomaten zu versenken, machen sich viele Besucher des Kinderhospitals lieber auf die Suche nach einem kostenlosen Parkplatz in einer der benachbarten Wohnstraßen. Auch die motorisierten Berufsschüler der BBS am Schölerberg stellen dort morgens ihre Autos ab.

Den Anliegern sind zugeparkte Wege und lärmender Suchverkehr ein schweres Ärgernis. Denn während sich in Straßen wie Am Tiefen Graben oder an der Alten Frankfurter Heerstraße tagsüber Stoßstange an Stoßstange reihe, sei das entgeltpflichtige Parkdeck oft fast völlig verwaist, beklagen sie.

Kehrmaschine muss umkehren

Ein Anwohner der Straße Alte Bauernschaft drohte nun damit, künftig die Zahlung der Straßenreinigungsgebühren zu verweigern, wenn sich die Situation nicht ändere. Denn der Fahrer des Kehrfahrzeug rücke angesichts des völlig zugestellten Straßenrandes meist unverrichteter Dinge wieder ab. Immer wieder müsse er daher selbst zum Besen greifen, beschwerte sich der Mann während der Ortsratssitzung.

" Es ist nicht einzusehen, dass außerhalb ähnliche Preise genommen werden wie mitten in der Stadt", unterstrich Ortsbürgermeister Erich Lauven (CDU). Sein Appell: Die OPG solle vor allem den Berufsschülern " ein attraktives Angebot" machen. Wie ein solcher Tarif aussehen könnte, ließ er zunächst offen.

Aber auch eine konkrete Preisvorstellung war im Ortsrat bereits zu hören: Bei einer Parkgebühr von einem Euro pro Tag ließen sich die Azubis und die Besucher des Kinderhospitals vielleicht von ihrer unerwünschten Parkplatzsuche im Wohngebiet abbringen.

DIE GEBÜHREN für das Parkdeck am Kinderhospital (Foto) sollen nach dem Willen des Ortsrates Nahne gesenkt werden, damit Dauerparker nicht mehr in die Wohnstraßen ausweichen. Anlieger klagen über Belästigungen durch den Parkplatzsuchverkehr. Foto: Michael Hehmann
Autor:
ack


Anfang der Liste Ende der Liste