User Online: 1 | Timeout: 11:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wetterrückblick Juli 2005: Warm, zu wenig Regen und Sonne
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wetterrückblick Juli 2005: Warm, zu wenig Regen und Sonne

Der Juli brachte gemischtes Wetter. Es gab fast eine Woche sonniges und hochsommerliches Wetter. Zwischendurch blieb es kühl, teils mit deutlich unter 20 Grad. Die Sonne schien fast jeden Tag, nur an 3 Tagen war sie weniger als 1 Stunde bzw. gar nicht zu sehen.

Die ersten 5 Tage waren sommerlich. Danach wurden für 1 Woche rund 20 Grad erreicht, bis die Temperatur am 10. einen Sprung auf 28, 9 Grad machte. Eine kühle Phase mit deutlich unter 20 Grad gab es von 21. bis 23. und am 26., heißester Tag war dann der 28. mit 30, 9 Grad.

In den ersten 8 Tagen hat es immer wieder geregnet, dabei sorgten am 4. und 8. Gewitter für gute 7 l/ qm. Anschließend blieb es bis zum 18. trocken. Danach gab es bis Monatsende fast jeden Tag zeitweilig Regen oder Schauer, die höchste Menge wurde am 25. mit
15 l/ qm registriert.

Im ersten Julidrittel gab es Tage mit vielen Wolken, aber auch mit 6 bis 8 Stunden Sonnenschein. Ab dem 10. folgte eine knappe Woche, in der die Sonne mehr als 10 Stunden lang schien. Anschließend war sie mit Ausnahme des 18. nicht mehr so oft zu sehen. Am 22. blieb sie ganz hinter Wolken.

Der Juli 2005 war mit einer Mitteltemperatur von 18, 0 Grad um fast 1 Grad wärmer als im vieljährigen Durchschnitt. Es gab 14 vollständig trockene Tage, und so blieb der Monat insgesamt etwas zu trocken: mit 69 l/ qm fielen 93% des langjährigen Mittels. Die Sonne erreichte ihr Soll mit 178, 2 Stunden nicht ganz, das entspricht 96%.

1961 - 90 ist der Vergleichszeitraum für einen langjährigen Mittelwert
www.meteomedia.ch


Anfang der Liste Ende der Liste