User Online: 1 | Timeout: 20:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Glasdach Tod der Krahnstraße"
Zwischenüberschrift:
Zu "Ein Glasdach für die Krahnstraße?" (Ausgabe vom 20. November).
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Glasdach Tod der Krahnstraße"

Zu " Ein Glasdach für die Krahnstraße?" (Ausgabe vom 20. November).

" Im Zuge der Diskussion um das ECE-Center am Neumarkt melden sich jetzt die Geschäftsleute der Krahnstraße zu Wort, da auch sie ihre Shopping-Meile attraktiver gestalten möchte. Aber bitte nicht mit einem , Glastunnel'! Dieser Verbau der Krahnstraße mit überdimensionalen Glastischen würde das Gesamtbild unserer historischen Altstadt zerstören. Ein Glastunnel mit diesen gewaltigen Pfeilern aus Sandstein erinnert an die Architektur des 1000-jährigen Reiches mit der Ausnahme, dass es damals noch keine Glasschiebedächer gab. Die Stadt lebt durch die Straßen und ist geprägt von ihren Häuserfassaden, diese gilt es zu erhalten und vielleicht auch zu verbessern. Die renommierten Geschäfte der Krahnstraße werden wohl kaum ihr Umsatzpotenzial auf Grund der Glasdachkonstruktion steigern, denn das , echte Stück Osnabrück' mit den vielen inhabergeführten Geschäften der Krahnstraße ist sicher auch mit dem Regenschirm zu entdecken. Was ist mit dem klaren Durchblick bei Regen? Sind hierzu wohlmöglich auch noch Scheibenwischer vorgesehen?

Die Vision des Glasdaches bleibt auch besser eine solche, denn würde sie Realität, wäre dies der Tod für die Krahnstraße und die Altstadt!"

Hans Rickmann
Blumenthalstraße 41
Osnabrück

WEIHNACHTSZEIT 2004: Die Krahnstraße in Osnabrück hat sich fein gemacht und " atmet". Offen ist, welche Wirkung eine diskutierte Glasüberdachung ausüben würde.
Autor:
Hans Rickmann


Anfang der Liste Ende der Liste