User Online: 1 | Timeout: 07:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Tunnel-Kaufleute: Wir würden vorerst auch bleiben
Zwischenüberschrift:
Mieter sehen keine Alternative: Geht im Januar im Neumarkt-Tunnel das Licht aus, oder bleibt alles, wie es ist?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Tunnel-Kaufleute: Wir würden vorerst auch bleiben

Mieter sehen keine Alternative: Geht im Januar im Neumarkt-Tunnel das Licht aus, oder bleibt alles, wie es ist?

Osnabrück (fhv) Naschmarkt-Konzept, große Tunnel-Sanierung oder jetzt nur eine " Minimallösung"? Die noch verbliebenen Kaufleute im Neumarkt-Tunnel haben mehr und mehr das Gefühl, es werde über ihre Köpfe hinweg debattiert und entschieden: " Nach 30 Jahren geht man mit seinen Mietern anders um", bemängelte gestern Reinhard Coppenrath das Verhalten von Stadt und OPG.

Es sei " ein Unding, alles nur aus der Zeitung zu erfahren", so legte Coppenrath nach, " wie leben seit einem Dreivierteljahr nur noch in einer unsicheren Situation." Der Sprecher der noch verbliebenen Tunnel-Mieter beklagte dabei weiter, von Seiten der OPG bislang keine stichhaltigen Informationen zu erhalten.

Insbesondere sei weder ihm noch den anderen Einzelhändlern ein akzeptables Ausweich-Lokal angeboten worden. Dies gelte auch für die Verkaufscontainer, die einmal im Gespräch waren und nun " zurückgepfiffen" worden seien.

Streng genommen gehen deshalb am 1.Januar 2005 im Neumarkt-Tunnel die Lichter aus. Die Mietverträge sind gekündigt, alle Gewerbetreibenden sollen zu diesem Termin zu Gunsten der Handwerker das Feld räumen.

Andererseits ist nun nach dem Schwenk der Politik - lediglich die CDU spricht noch von einer " Minimallösung", alle anderen Parteien wollen den Ausstieg aus jeder Tunnel-Renovierung - unsicherer als jemals zuvor, ob und wann diese Bauarbeiten beginnen.

Unter dieser Voraussetzung sei es doch sinnvoll, den Einzelhändlern bei moderaten Mieten vorläufig das Weitermachen zu ermöglichen: " Damit würden Arbeitsplätze erhalten statt Existenzen vernichtet", so Hans Wessels. Der Schmuck-Händler spricht von 600 Quadratmetern Geschäftsfläche und beziffert eine noch akzeptable Miete mit 20 Euro: " Das ergäbe eine Mieteinnahme von 12000 Euro, mit denen sogar noch gewisse Verschönerungen zu bezahlen wären." Allerdings müsse dann auch ein kompetenter Verwalter her.

Nach Angaben der Tunnel-Kaufleute lagen allerdings für den Fall der großen Sanierungsaktion (Kostenrahmen über vier Millionen Euro) schon Mietverträge mit 62 Euro pro Quadratmeter auf dem Tisch.

" Damit wäre für viele die Schmerzgrenze längst überschritten", so der Kommentar. Denn seitdem die Laufkundschaft den Neumarkt oberirdisch quert und damit wegbleibt, sind die Umsätze im Tunnel auf ein Drittel geschrumpft.
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste