User Online: 1 | Timeout: 03:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ampel über den Ring soll Dauerlösung werden
Zwischenüberschrift:
Apel sucht den besten Platz zwischen Kino und Schule
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ampel über den Ring soll Dauerlösung werden

Apel sucht den besten Platz zwischen Kino und Schule

Osnabrück Eine Fußgängerüberweg mit Ampel für den Remarque Ring zwischen Domschule und Cinema-Arthouse muss her. Das fordern der Agenda-Arbeitskreis Stadtplanung und Schüler der Domschule - und sie rennen damit bei Verkehrsplaner Hans-Jürgen Apel offene Türen ein.

Bis vor wenigen Wochen war an der Einmündung der Karlstraße in den Ring eine Behelfsampel installiert. Der Grund war verstärkter Autoverkehr an dieser Stelle durch Bauarbeiten in der Liebigstraße. Nach dem Ende der Arbeiten hatte die Baufirma ihre Ampel wieder eingepackt.

Schüler, Kinobesucher und andere Fußgänger hatten die Ampel an dieser Stelle schätzen gelernt. Das sei verständlich, sagte Verkehrsplaner Apel, weil der Abstand zwischen den ampelgesicherten Überwegen am Berliner Platz und am Nonnenpfad sehr groß sei.

Der Arbeitskreis meldete sich nach einem schweren Verkehrsunfall mit seinem Vorschlag bei Apel. Auch die Schüler der Domschulklasse 7RA halten eine Ampel für nützlich und notwendig. Sie meldeten sich nach der Berichterstattung in der Neuen OZ zu Wort.

Die Verwaltung will jetzt durch Verkehrszählungen zwischen 7 und 11 Uhr sowie 17 und 21 Uhr die beste Stelle für eine Ampel ermitteln und dann dem Rat einen Vorschlag unterbreiten. Der Rat entscheidet dann, ob und wo eine Ampel hinkommt.

MEHR KOMFORT UND MEHR SICHERHEIT soll ein Fußgängerüberweg mit Ampel am Erich-Maria-Remarque-Ring bringen. Die Planer suchen den besten Platz für den Übergang zwischen Kino und Schulhof. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste