User Online: 1 | Timeout: 17:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Fährt der IC bald den Kunden vor der Nase weg?
Zwischenüberschrift:
Rolfes: DB-Pläne gefährden Anschluss
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Fährt der IC bald den Kunden vor der Nase weg?

Rolfes: DB-Pläne gefährden Anschluss

Osnabrück Von Bremen nach Osnabrück mit der Nordwestbahn und dann weiter mit dem Inter-City Richtung Ruhrgebiet? Das könnte nach dem von der Deutschen Bahn AG beabsichtigten Fahrplanwechsel im Dezember vielleicht schwieriger werden, meint der Geschäftsführer der Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück (PlaNOS), Dr. Stephan Rolfes.

Nach bisherigen Informationen wolle die Deutsche Bahn ab Dezember erneut eine Fahrplanänderung um eine Minute für den Intercity Hamburg-Ruhrgebiet in Osnabrück vornehmen, berichtet Rolfes. Die gleichen Pläne habe die Bahn bereits im vergangenen Jahr vorgelegt. Nicht zuletzt dank des Engagements aus der Region seien diese Plane damals verworfen worden.

" Derzeit haben alle Züge der Nordwestbahn auf der genannten Strecke direkten Anschluss mit fünf beziehungsweise sechs Minuten Umsteigezeit in Osnabrück an den Intercity Richtung Ruhrgebiet und Köln. Durch die Vorverlegung der IC-Abfahrtzeit um eine Minute in Verbindung mit der von DB Netz definierten Umsteigezeit von sechs Minuten würden künftig planmäßig alle IC verpasst."

Ganz so dramatisch wird die Angelegenheit naturgemäß im Hause der Deutschen Bahn nicht beurteilt. Es sei zutreffend, dass ab Dezember die besagte Änderung um eine Minute in Osnabrück vorgenommen werden solle, sagt Pressesprecher Hans-Jürgen Frohns auf Anfrage der Neuen OZ. " Dies ist erforderlich, weil wir dann den Kunden in Münster und Dortmund pünktlicher bedienen können." In diesen Bereichen komme es bis dato immer wieder zu Verspätungen. Die Änderung habe zur Folge, dass künftig die angesprochenen Nordwestbahnzüge in Osnabrück IC-Anschluss mit vier bis fünf Minuten Umsteigezeit hätten (anstatt fünf bis sechs zurzeit). Diese Änderungen seien durchaus hinnehmbar, so Frohns.
Autor:
al


Anfang der Liste Ende der Liste