User Online: 1 | Timeout: 20:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Helm unter grüner Mähne
Zwischenüberschrift:
Was Anne Focks als Graslöwe erlebte
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Er hat eine eigene Fernseh- und Radiosendung und ist eine Kultfigur für Kinder. Doch nicht nur durch die Medien kommt der grünmähnige Graslöwe, der Umweltbotschafter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, zu seinen Fans. Auf vielen Veranstaltungen erscheint der plüschige Löwe mit dem gemütlich dicken Bauch in Lebensgröße und zum Anfassen und ermuntert die Kinder zu aktivem Umweltschutz. Nur - wer steckt eigentlich wirklich unter der Mähne?

Der Gras fressende Graslöwe ist die Attraktion für die Kinder - egal ob auf der Bundesgartenschau, dem evangelischen Kirchentag oder dem Umwelttag in Berlin. Wenn er mit dem cool wiegenden Gang und der langen grünen Mähne auftaucht, hat er sofort eine riesige Kinderschar um sich. " Da muss man schon aufpassen, dass man die Arme stillhält", erklärt Anne Focks, Praktikantin beim Zentrum für Umweltkommunikation. Sie ist auch diejenige, die momentan für Messen, Fotoshootings und andere Veranstaltungen ins Graslöwenkostüm schlüpft.

Hat sie erst einmal den mächtigen Löwenkopf, dessen Herzstück ein Fahrradhelm ist, aufgesetzt, ist es um die Sicht nicht mehr zum Besten bestellt. Deswegen gilt: Vorsicht mit ausladenden Bewegungen! " Denn wenn ich dann meine Arme mit den großen Tatzen bewege, kann man schnell ein Kind erwischen", so Focks.

Sehen kann die junge Frau nämlich nur aus dem Löwenmaul - und das muss möglichst geschlossen sein, damit die kleinen Fans nicht merken, dass am Innenleben ihres Idols etwas faul ist. Und das ist schnell passiert, denn die Kleinen haben meist keine Berührungsängste, fassen den Löwen an, streicheln und kitzeln ihn und ziehen auch schon mal am Schwanz. Deswegen hat der Graslöwe auch meist einen " Bodyguard" dabei, bei dem er sich unterhaken kann.

Angst haben die wenigsten Kinder vor dem Löwen - die meisten wissen ja, dass er nur Gras frisst, und herzförmige Nase und dicker Fellbauch tun das Übrige zur freundlichen Ausstrahlung des Löwen. Sprechen darf der Löwe natürlich nicht, deswegen muss Anne Focks andere Wege finden, um mit den Kindern zu kommunizieren.

" Man denkt sich schon in die Persönlichkeit des Graslöwen rein und muss das dann mit Gesten vermitteln." Winken, sich zufrieden über den Dicken Bauch streicheln gehören natürlich dazu. " Und ganz toll ist es, einem Kind mit den Löwenaugen zuzuzwinkern, wenn man es vorher eine Weile angesehen hat", erzählt Focks. Über zwei Kabelzüge kann sie das Maul und auch die großen grünen Löwenaugen öffnen und schließen.

Gezwinkert wird per Kabelzug

Gut einmal im Monat tritt der freundliche Umweltbotschafter für Kinder in der Öffentlichkeit auf. Wenn es sehr weit weg ist (wie zum Beispiel die Bundesgartenschau in München), werden auch schon mal Schauspieler vor Ort verpflichtet, um ins Löwenkostüm zu schlüpfen, sagt Anna Lena Etzbach vom Zentrum für Umweltkommunikation. Und so mancher scheint die Liebe der Kinder zum Löwen sehr zu genießen. " Die Schauspielerin in München erzählte, sie sei richtig enttäuscht gewesen, als sie nach dem Auftritt ohne Kostüm in der Straßenbahn nach Hause gefahren sei und sie kein Mensch mehr beachtet hat", schmunzelt Etzbach.

Für Anne Focks geht die Zeit als Graslöwe zu Ende, denn sie muss zurück nach Münster, wo sie im 9. Semester Kommunikationswissenschaft studiert. Doch eins wird sie ganz sicher nicht vermissen: " Bei schönem Wetter ist es in dem Fellkostüm unerträglich heiß."

HINTER DEM NETTEN LÖWEN verbarg sich die Praktikantin Anne Focks. Foto: Uwe Lewandowski
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste