User Online: 3 | Timeout: 04:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Fast sechs Tonnen Kohle verheizt
Zwischenüberschrift:
5000 Eisenbahnfans pendeln zwischen Piesberg und Innenstadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Fast sechs Tonnen Kohle verheizt

5000 Eisenbahnfans pendeln zwischen Piesberg und Innenstadt

Osnabrück Sie ist ein Star - die " T 11", die vor 96 Jahren in Königsberg gebaut wurde. Als sie am Sonntag um halb elf das erste Mal zischend und schnaubend auf Gleis 13 des Osnabrücker Hauptbahnhofes einrollt, stehen 100, vielleicht 150 Eisenbahnfans mit ihren Fotoapparaten bereit. Die Dampflok pfeift - mehrmals, kurz und lang. Es klingt, als freue sie sich über die Ehre, die ihr an diesem Morgen zuteil wird.

Als es noch dunkel war, sind zehn Mitglieder der Museumseisenbahn Minden aufgebrochen, um die " 7512 Hannover" der Baureihe " T 11" nach Osnabrück zu bringen. Die Dampflokomotive ist die einzige betriebsfähige ihrer Art. Zunächst war sie für die Preußischen Staatsbahnen unterwegs. Später, bis 1973, in Ostdeutschland. Dann wurde sie ausgemustert, glücklicherweise aber nicht verschrottet. Seit 1999 fährt sie wieder - normalerweise im Weserbergland zwischen Minden und Kleinenbremen.

An diesem Sonntag pendelt sie zwischen Piesberg und Hauptbahnhof, bringt den Tag über rund 50 Besucher vom Dampflokfest zum Bergfest und wieder zurück. " Für uns ist das eine große Sache", sagt Albert Merseburger von den Osnabrücker Dampflokfreunden, die die " T 11" aus Minden nicht das erste Mal an die Hase geholt haben.

Neunmal legt der historische Dampfzug die wenige Kilometer lange Strecke zurück. Die Lok zieht zehn Waggons, darunter vier aus Minden. Die meisten Abteile sind " 3. Klasse" mit den charakteristischen Holzbänken. Für das Nostalgieerlebnis nehmen die Fahrgäste die härteren Sitze gern in Kauf. Viele stehen ohnehin zwischen den Waggons schauen während der gemütlichen Spazierfahrt in die Eversburger Gärten - Einblicke, die sich nur selten bieten.

Theoretisch kann die Dampflok 80 Kilometer pro Stunde fahren. Doch diese Spitzengeschwindigkeit erreicht sie bei ihrem Einsatz in Osnabrück nicht. Fast sechs Tonnen Kohle sind es am Abend, die der Heizer geschaufelt hat. Nach jeder dritten Fahrt wird im Piesberger Zechenbahnhof Wasser nachgefüllt. 7, 4 Kubikmeter fasst der Tank. Die Lokomotive zischt - so laut, dass Kinder respektvoll zurückweichen. Und wieder klicken die Fotoapparate.

NOSTALGIE PUR: Die Dampflok fährt über die Kanalbrücke - ebenfalls ein historisches Schätzchen. Foto: Michael Hehmann
Autor:
jan


Anfang der Liste Ende der Liste