User Online: 1 | Timeout: 09:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein grünes Dach und jede Menge Solarenergie
Zwischenüberschrift:
Dachsanierung Gesamtschule Schinkel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ein grünes Dach und jede Menge Solarenergie

Dachsanierung Gesamtschule Schinkel

Schinkel
Grün und Energie bringend statt schwarz und Wärme stauend soll das neue Dach des naturwissenschaftlichen Bereichs der Gesamtschule Schinkel werden. Der Schul- und Sportausschuss hat einstimmig beschlossen, dort ein begrüntes Dach mit einer Fotovoltaikanlage entstehen zu lassen.

Mit einem begrünten, abfallenden Dach ließen sich Reflexionen und Wärmestauungen, die den Unterricht in den oberen Räumen beinträchtigten, vermeiden, erklärt der mit der Dachsanierung beauftragte Architekt Dipl.-Ing. Klaus Scholz. Das Dach soll mit einer neuen Dämmung ausgestattet und abgeklebt, die Entwässerungspunkte nach außen gezogen werden. Die Lebensdauer erhöhe sich dadurch um zehn weitere Jahre. Die Kosten belaufen sich auf ca. 265 000 Euro.

Während unten Chemie unterrichtet wird, soll zudem eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach Sonnenstrahlen einfangen. Geplant ist, zeitgleich mit der Dachsanierung rund 270 Quadratmeter Solarzellen anzubringen. Die Anlage soll direkt in den Dachaufbau oberhalb der wurzelfesten Abklebung integriert werden, so dass die wasserdichte Dachhaut nicht durchbohrt wird.

Da das Dach, bedingt durch die Schäden, umgehend saniert werden muss, soll die Dachhaut bis zum Frühjahr 2006 angebracht werden. Die Solarzellen können in einem zweiten Bauabschnitt bis 2007 ergänzt werden.

Der Rat der Stadt Osnabrück hat 2004 beschlossen, Investoren Dachflächen für die Installation solarer Stromerzeugungsanlagen zur Verfügung zu stellen. Für die Gesamtschule Schinkel wurde im September ein Vertrag mit einem Investor aus Hannover geschlossen. Geplant ist die Anlage auf drei Gebäudeteilen mit einer Fläche von 4000 Quadratmetern. Der Investor rechnet mit einer Jahresleistung von rund 87 000 kWh.

Zeitgleich mit der Dachsanierung sollen für rund 81 000 Euro die Lüftungsanlage in den Räumen sowie die Regelungstechnik erneuert werden. Insgesamt investiert die Stadt somit 346 000 Euro in den naturwissenschaftlichen Bereich. Die Ausschreibungen sollen noch in diesem Jahr erfolgen, so dass mit der Umsetzung Anfang nächsten Jahres begonnen werden kann.
Autor:


Anfang der Liste Ende der Liste