User Online: 1 | Timeout: 17:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Gesund und günstig auf zwei Rädern
Zwischenüberschrift:
Im Sommer mit dem Fahhrad zur Arbeit: Uni-Team bei Aktion erfolgreich
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Gesund und günstig auf zwei Rädern

Im Sommer mit dem Fahrrad zur Arbeit: Uni-Team bei Aktion erfolgreich

Osnabrück

Strampeln kann sich lohnen: 1500 Euro Preisgeld bekam die Uni-Verwaltung für die engagierte Teilnahme an der AOK-Aktion " Mit dem Rad zur Arbeit". Auch für Dirk Horstmann vom Landeskrankenhaus hat sich das Radeln bezahlt gemacht, er gewann bei der Auslosung ein Fahrrad. Mehr als 600 Personen beteiligten sich allein in der Stadt und dem Landkreis Osnabrück an der Aktion.

Die Spielregeln der niedersachsenweit bereits zum dritten Mal ausgelobten Aktion waren denkbar einfach: zwischen Juni und September an mindestens 20 Tagen mit dem Fahrrad zum Arbeitsplatz radeln. Für die Uni-Verwaltung traten 66 Radler regelmäßig in die Pedalen. " Wir werden im nächsten Jahr weitere Mitarbeiter motivieren, das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren", so Wilfried Hötker, Vizepräsident für Personal und Finanzen an der Universität. Dass die Uni darüber hinaus an ihren über 50 Gebäuden für Fahrradständer sorgt und auch Umkleidemöglichkeiten für die Radler bietet, zeichnete die AOK mit dem Prädikat " Fahrradfreundlicher Betrieb" und 1500 Euro aus. Von dem Geld sollen zwei Fahrradanhänger für die Diensthandwerker angeschafft werden und möglicherweise auch noch zwei Fahrradstationen eingerichtet werden.

" Unsere Initiative hat auf denkbar einfache und kostengünstige Weise mehr Bewegung in den Alltag gebracht", freut sich AOK-Regionalleiter Klaus Hachmeister. Insgesamt stiegen in Niedersachsen 15320 Berufstätige aus 1651 Betrieben in die Sättel und legten zusammen rund 2, 8 Millionen Kilometer zurück.

Auch für Dirk Horstmann, Krankenpfleger am Landeskrankenhaus, hat sich das Radeln für Gesundheit und Umwelt bezahlt gemacht: Er gewann per Los ein nagelneues Fahrrad. " Ich fahre auch außerhalb der Aktion mit dem Rad zum Dienst", erzählt Horstmann. Wenn er Nachtdienst hat, nimmt er allerdings das Auto, denn dann wiegt der Rucksack mit der Verpflegung zu schwer. Die nicht unbedeutende Steigung des Gertrudenbergs wird Horstmann allerdings jetzt spielend überwinden können: Das neue Rad hat 24 Gänge.

SIE FREUEN SICH ÜBER EINE ERFOLGREICHE AKTION (von links): Jutta Essl (Umweltkoordinatorin der Uni), Dr. Wilfried Hötker (Vizepräsident Personal der Uni), Klaus Hachmeister (AOK-Regionalleiter), Michael Bartke (AOK-Berater), Dirk Horstmann (Krankenpfleger LKH), Frauke Aumann (Gesundheitszirkel LKH) und Angelika Albert (AOK Servicezentrum). Foto: Klaus Lindemann
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste