User Online: 1 | Timeout: 14:34Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
250 m öffentliche Straße weniger
Zwischenüberschrift:
Teil der Neulandstraße jetzt privat
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
250 m öffentliche Straße weniger

Teil der Neulandstraße jetzt privat

Fledder

Nun ist es amtlich: Das öffentliche Straßennetz der Stadt Osnabrück ist um 250 Meter Straße kleiner geworden. Verkehrsschilder, die " Durchfahrt verboten" symbolisieren, hat die Stadt aufgestellt. Ein großes Stück der Neulandstraße und ein kleinerer Zipfel des Großen Fledderwegs gehören jetzt zum Privateigentum des Autobauers Karmann.

Knapp einen Monat haben Mitarbeiter der Stadt gebraucht, um die geänderte Verkehrsführung - allen voran die neue Vorfahrtregelung - sichtbar zu machen. Denn jetzt gilt: Wer die Neulandstraße Richtung Karmann befährt, darf nicht mehr den Bogen zum Großen Fledderweg nehmen, sondern muss vorher rechts in die Stüvenbrede biegen, hat dabei aber Vorfahrt.

In der Gegenrichtung werden die Autos, die, von der Hannoverschen Straße kommend, den Großen Fledderweg befahren, nach links in die Gesmolder Straße verwiesen, ebenfalls bei abknickender Vorfahrtregelung.

Über kurz oder lang werde Karmann wohl an den neuen Grenzen seiner Privatstraße Schranken errichten, erklärt Sprecher Christian Eick. Einen genauen Zeitplan gebe es dafür aber nicht. Es laufe so schon alles reibungslos. Denn " die Öffentlichkeit fährt dort nicht mehr", bestätigt Eick.

Der Autobauer hatte aus logistischen Gründen auf die Privatisierung gedrängt. In der Vergangenheit mussten Werkstücke umständlich mit Lastern zwischen den einzelnen Montageorten hin- und her transportiert werden. Jetzt können Gabelstapler eingesetzt werden, die auf öffentlichen Straßen nicht zugelassen sind.

DIE UMLEITUNG WIRD ANGENOMMEN: Nach Auskunft eines Karmann-Sprechers halten sich die Autofahrer an die neue Verkehrsführung an der Neulandstraße. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
hpet


Anfang der Liste Ende der Liste