User Online: 1 | Timeout: 08:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Der Lüstringer Berg gehört definitiv zu Gretesch"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Leser schreiben der Redaktion

Diese Veröffentlichungen geben die persönlichen Ansichten des Einsenders wieder. Kürzungen vorbehalten.

" Der Lüstringer Berg gehört definitiv zu Gretesch"

Eine Zuschrift zu unserem Bericht " Der Name Lüstringer Berg ist irreführend" vom 8. September.

" Bereits vor einigen Jahren wurde von mir in einem Leserbrief in der Neuen Osnabrücker Zeitung auf die falsche Bezeichnung des , Gruners Berg' in Gretesch hingewiesen. Zwischenzeitlich ist dieses Thema ja auch im Ortsrat Lüstringen diskutiert worden. Der letztliche Initiator zur Richtigstellung, Friedhelm Broxtermann, braucht nun einheitliche Unterstützung der Öffentlichkeit, dass willkürliche Eskapaden und Falschbenennungen von Verwaltungsangestellten der Stadt Osnabrück unterbunden werden.

Defintiv gehört und gehörte der Teil nördlich des Schledehauser Weges zu Gretesch und wurde ursprünglich nie als Lüstringer Berg bezeichnet. Der gesamte zu Gretesch gehörende Bergzug vom Bruchweg bis zur Papierfabrik Schoeller wird von jeher nach dem früheren Papiermühlenbesitzer Gruner benannt.

Lediglich das ehemalige Landschaftsschutzgebiet südlich des Schledehauser Weges, an dem z. B. die Preußenblut-Schäferhundezucht sowie der alte Lüstringer Sportplatz angesiedelt sind, wird seit den 50er/ 60er Jahren als Lüstringer Berg bezeichnet. Die Benennung der dort liegenden Bushaltestelle hatte ihren Ursprung auch darin, dass die heute auf dem Lüstringer Berg befindliche Bushaltestelle in den 70er Jahren als ' Krähenhügel' bezeichnet wurde. Diese Bezeichnung störte viele der dort lebenden Anwohner sehr, insbesondere die Unternehmerfrauen. Somit wurde dann die Bushaltestelle von , Krähenhügel' in Lüstringer Berg umbenannt. Damit , stand' der Begriff Lüstinger Berg auch, zumindest an der Bushaltestelle, offiziell fest. Danach wurde dann im Zuge der neuen Kartenbezeichnungen einfach der gesamte Berg als Lüstringer Berg deklariert. Dieses ist nachweislich falsch. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich ganz schnell im Ortsrat Lüstringen sowie der Osnabrücker Stadtverwaltung eine Mehrheit findet, dass eine intelligente Lösung zur Richtigstellung gefunden wird. Es sollten sich nicht ignorante Personen durchsetzen können, die , Gruners Berg' in Gretesch einfach mit dem . Lüstringer Berg' in Lüstringen verschmelzen wollen."

Dietrich-Wilhelm Dettmer
Schledehauser Weg 78
Osnabrück
Autor:
Dietrich-Wilhelm Dettmer


Anfang der Liste Ende der Liste