User Online: 1 | Timeout: 11:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mit vielen Sinnen auf das Erlebnis Natur einlassen
Zwischenüberschrift:
Ausstellung "Faszinatur" eröffnet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Mit vielen Sinnen auf das Erlebnis Natur einlassen

Ausstellung " FasziNatur" eröffnet

Osnabrück Die Natur ist ein interessantes Schauspiel. Aber vieles, was für die Jugend vor einigen Jahrzehnten noch völlig normal war, kennen die Mädchen und Jungen heute nicht mehr. " Leider, denn die Natur ist ein Abenteuer", sagte Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), bei der Eröffnung der Ausstellung " FasziNatur - Natur entdecken" im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK).

Um dieses Defizit an Feingefühl gegenüber der Natur zu verringern, seien inzwischen Naturanimateure nötig, bedauerte Brickwedde. Professor Hartmut Vogtmann, Präsident des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), rief dazu auf, dass jeder seinen Einsatz leisten möge, die " rote Liste" der gefährdeten Arten zu verringern.

" FasziNatur" ist als Wanderausstellung konzipiert und soll nicht allein Kinder zur Auseinandersetzung mit der Natur anregen. In fünf runden Pavillons werden verschiedene Themen rund um die Natur angesprochen - nicht nur textlich, sondern auch visuell. Der Besucher wird dazu animiert, sich mit vielen Sinnen auf das Erlebnis Natur einzulassen.

Im ersten Zelt lädt ein Naturfilm mit passender Geräuschkulisse zum Verweilen und Abschweifen der Gedanken ein. " Der Alltag soll vergessen werden, die Besucher sollen in das Schöne eintauchen", erläuterte Martin Schulte, Projektleiter für Ausstellungen im ZUK.

Weiter geht es im nächsten Pavillon mit Großschutzgebieten, die auf einer Deutschlandkarte in Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks unterteilt sind. Wer ihren genauen Standort sucht, kann auf Knopfdruck Lampen an dem gesuchten Ziel zum Leuchten bringen.

In einem anderen Zelt wird die Landnutzung thematisiert, unter anderem mit einem Tierstimmen-Quiz. Die nächste Station widmet sich dem Thema Natur in der Stadt und den Visionen für eine grüne Stadt. Wie Menschen dazu motiviert werden können, sich für Umwelt- und Naturschutzthemen zu interessieren und engagieren, wird zum Abschluss dargestellt.

Kleine Comic-Figuren streuen in die gesamte Ausstellung witzige Aspekte ein, die besonders die Kinder ansprechen sollen. Die Ausstellung soll nach den Vorstellungen der gestaltenden Agentur " Impuls" nicht nur interessant, sondern durch spielerische Elemente auch lehrreich sein.

" FaziNatur" ist bis April 2006 im ZUK, An der Bornau 2, zu sehen. Die Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.

BEI DER AUSSTELLUNG " FASZINATUR" können Besucher die Strecken auf dem Fahrrad abfahren. Foto: Michael Hehmann
Autor:
kwe


Anfang der Liste Ende der Liste