User Online: 5 | Timeout: 11:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Irritiert über Äußerungen zur Sporthalle
Zwischenüberschrift:
Ortsrat Hellern tagte - Keine weiteren Geschwindigkeitskontrollen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Irritiert über Äußerungen zur Sporthalle

Ortsrat Hellern tagte - Keine weiteren Geschwindigkeitskontrollen

OSNABRÜCK. Herrscht Einigkeit oder Uneinigkeit Im Ortsrat Hellern über den Bau einer Sporthalle? Ortsbürgermeisterin Marion Fiolka-Dörpmund kritisierte auf der jüngsten Sitzung, die CDU erwecke den Eindruck, die SPD sei gegen das Vorhaben. Die Mitglieder der Union im Ortsrat verwiesen hingegen darauf, dass ihre Mahnungen der städtischen SPD gegolten hätten.

Der Ortsrat sei sich " seit vielen Jahren fraktionsübergreifend einig", betonte Fiolka-Dörpmund. Äußerungen in den Sitzungen und schriftliche Beiträge ließen hingegen darauf schließen, dass die Sozialdemokraten im Ortsteil den Bau ablehnten. " Art und Stil sind bei uns auf Unverständnis gestoßen", ergänzte Heike Walter.

Anette Meyer zu Strohen sagte hingegen, ihr Fraktionskollege Dr. Clemens Dießel habe lediglich auf den Zeitdruck hinweisen wollen. " Wenn die Mittel jetzt nicht fließen, dann bei einer neuen Mehrheit vielleicht auch nicht", verwies Dießel auf die kommende Kommunalwahl. Im Finanzausschuss hätten SPD-Oberbürgermeisterkandidat Boris Pistorius und seine Fraktion gegen den Zuschuss gestimmt.

Auf eine Anfrage Fiolka-Dörpmunds an die Verwaltung vor der Sitzung hieß es, dass der Rat für den Sporthallenneubau 500.000 Euro in die Finanzplanung 2007 eingestellt habe. Nun müssten die vom SV Hellern einzureichenden Unterlagen geprüft und dem Rat zur Entscheidung vorgelegt werden. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde mitgeteilt, dass die Verwaltung die Aufforderung des Ortsrates, an der Großen Schulstraße nicht nur in Höhe von Kindergarten und Grundschule Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen, abgelehnt hat. Der Bereich am Stadtteiltreff Alte Kasse sei kein Unfallschwerpunkt. Die Verwaltung teilte zudem mit, dass die Straße " Grieseling" nach Ende der Bauarbeiten wieder hergerichtet werde.

Der Ortsrat forderte die Stadt auf, im Tongrubenweg Hinweise auf die Tempo-30-Zone besser kenntlich zu machen. Durch das Baugebiet am Tulpenpfad würde hier auch der Schwerlastverkehr zu schnell fahren. Weiter regten die Mitglieder eine Asphaltdecke auf dem Verbindungsweg zwischen Ökosiedlung und Eselspatt an.

Am 22. Mai werden der Bürgerverein Hellern und der Ortsrat um 17 Uhr eine Sitzbank am Hans-Rust-Weg aufstellen. Der Ortsrat hatte sich finanziell an der neuen Chronik von Hellern beteiligt. Aus den Erlösen stiftete der Bürgerverein die Bank.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste