User Online: 1 | Timeout: 14:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Wettbewerb für das größte Wohnprojekt der Stadt
Zwischenüberschrift:
Dodesheide: Ausschreibung nimmt ausdrücklich Bezug auf den grünen Finger
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ein Wettbewerb für das größte Wohnprojekt der Stadt

Dodesheide: Ausschreibung nimmt ausdrücklich Bezug auf den grünen Finger

OSNABRÜCK. An der Knollstraße liegen die größten Flächenreserven der Stadt. Mit einem städtebaulichen Wettbewerb will die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) in Abstimmung mit der Stadt Osnabrück die Bedingungen für eine Wohnbebauung festlegen.

Die Planung ist im Rat heftig umstritten. Kritiker werfen der Ratsmehrheit vor, sie zerstöre mit der geplanten Wohnbebauung einen der wenigen noch intakten " grünen Finger". Um dem Protest die Spitze zu nehmen, wird die " Vernetzung des Freiraumsystems" zur Wettbewerbsaufgabe erklärt.

Nach Auskunft der Stadt soll die neue Wohnsiedlung in einzelnen Bauabschnitten über mehrere Jahre realisiert werden. Das Wettbewerbsgebiet liegt in der Dodesheide zwischen Haster Weg und dem Waldfriedhof im Bereich der verlängerten Knollstraße.

Der Flächennutzungsplan weist hier schon seit über einem Jahr eine 35 Hektar große Fläche aus, auf der Wohnungsbau ermöglicht werden soll.

Ausgeschrieben ist ein begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

Mit der Betreuung und Vorprüfung des Wettbewerbs wurde das Büro Drees & Huesmann DHP in Bielefeld beauftragt (E-Mail info@ dhp-sennestadt.de).

Das Bewerbungsverfahren für die zu losenden Teilnehmer beginnt auf der Homepage von DHP und endet am 15. Juni um 12 Uhr.

An der verlängerten Knollstraße liegt die geplante Wohnsiedlung, für die ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt wird. Links unten der Haster Weg, oben rechts der Waldfriedhof.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste