User Online: 1 | Timeout: 22:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mit dem Zug direkt zum Rosenplatz
Zwischenüberschrift:
Unterschriften für Haltestelle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Mit dem Zug direkt zum Rosenplatz

Unterschriften für Haltestelle

OSNABRÜCK. Nächste Haltestelle: Rosenplatz! Diese Ansage würde - wenn es nach dem Sprecher der Haller-Willem-lnitiative Johannes Bartelt geht - so bald wie möglich aus den Lautsprechern im Haller Willem ertönen. Mit Unterschriftenaktionen will die Initiative auch die letzten Gegner der Haltestelle Rosenplatz überzeugen.

Um endgültig zu entscheiden, ob die Haltestelle Rosenplatz gebaut werde, warte man auf die Resonanz aus der Bevölkerung, so Bartelt. " Mit unseren Unterschriftenaktionen zeigen wir, dass die Bevölkerung durchaus für die Haltestelle ist", meint er. In der ersten Stunde der Aktion seien schon knapp einhundert Unterschriften zusammengekommen.

Es gehe allerdings nicht nur darum, eine zusätzliche Haltestelle zu bauen, sondern vor allem darum, die Südstadt und die Johannisstraße für Besucher attraktiver und besser erreichbar zu machen, ergänzt Klaus Brentrup, Geschäftsführer von Sinn Leffers. " Durch die Haltestelle würde auch ein wirtschaftlicher Aufschwung der Johannisstraße stattfinden, und das kann doch für niemanden negativ sein."

Auch Michael Oppermann, Vorsitzender der Interessengemeinschaft südliche Innenstadt, teilt diese Meinung. Von dieser Haltestelle hätte man nicht nur einen kürzeren Weg zur Johannisstraße, " auch einige sehenswerte Osnabrücker Kirchen und der Zoo werden viel besser erreichbar".

Da die Eisenbahnbrücke am Rosenplatz sowieso ausgebaut werden solle, könne man die Haltestelle doch sofort mitbauen, findet Bartelt. " Man hätte dann sofort alles in einem Abwasch erledigt."

Die Unterschriftenaktion der Haller-Willem-lnitiative soll noch einige Wochen laufen, um möglichst viele Unterschriften zu bekommen. Erst wenn die Aktion Erfolg gehabt habe, könne man intensiver über Planung und Finanzierung sprechen, meint Bartelt.

Sammeln Unterschriften (von links): Klaus Brentrup, Johannes Bartelt, Michael Oppermann.
Autor:
kc


Anfang der Liste Ende der Liste