User Online: 1 | Timeout: 05:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wulff lobt tolles Flair der neuen Krahnstraße
Zwischenüberschrift:
Champagner und Currywurst: Geschäftsleute und Kunden feiern Abschluss der Sanierung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wulff lobt tolles Flair der neuen Krahnstraße

Champagner und Currywurst: Geschäftsleute und Kunden feiern Abschluss der Sanierung

OSNABRÜCK. Die Besucher flanierten, verweilten, kauften ein und staunten. Genauso, wie der Werbekreis Krahnstraße es sich erhofft hatte. Bis zum Schluss war gehämmert und geklopft worden. Doch pünktlich am Freitagabend war die Krahnstraße fertig, und die Bauarbeiter zogen ab. Am Samstag feierte " Osnabrücks heimliche Hauptstraße" dann ein großes Straßenfest. Überraschungsgast: Ministerpräsident Christian Wulff.

" Es gefällt mir wirklich super gut. Wir haben hier eine Anreicherung legendärer Geschäfte. Die Straße hat ein tolles Flair, und die Sanierung ist eine totale Aufwertung", freute sich Wulff. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip durchschnitt er die Schnur an der Ecke Krahnstraße/ Lortzingstraße. " Das hier war nur möglich, weil sich die Anlieger zu einem Public-Private-Partnership bereit erklärt haben. Ich bin mir sicher, dass die Straße einen Aufwärtstrend erlebt", sagte der Oberbürgermeister.

Musik und Schauspiel, Champagner und Currywurst - die Besucher am ersten Tag erlebten ein buntes Spektakel. " Es ist wirklich eine tolle Atmosphäre. So ein Fest sollte häufiger gefeiert werden", sagte Reinhild Hagen. Die Osnabrückerin hatte es sich auf den aufgestellten Bänken gemütlich gemacht, trank Champagner und beobachtete das Treiben auf der Straße. " Die Musik gefällt mir besonders. Es fehlt sonst an Musik in der Stadt", sagte sie. Amerikanischer Südstaatenflair, gemischt mit europäischer Altstadtgemütlichkeit: Die " Hot Jazz Daddies" brachten den Jazz in die Krahnstraße. Das Festival " Musica Viva" stellte sein Programm vor. Mit einer bunten Show und fetziger Musik zog es die Passanten in den Bann. Einmal derbe und mit Hornbrille gekleidet, einmal piekfein und mit Mäuschenstimme. Katharina 3uast wechselte die Rollen im Sekundentakt. Die Schauspielerin vom Theater Osnabrück trat vor dem Prelle-Shop mit ihrem Stück " Fax-Kommunikation" auf. Um sie herum: eine Menschentraube, die laut applaudierte.

" Das war wirklich klasse", freute sich Franz-Josef Westerholt, Inhaber des Prelle-Shops.

" Die Krahnstraße ist die gute Stube von Osnabrück und ist total klasse. Sie bietet etwas, was die Große Straße nicht hat und ist jetzt noch schöner geworden", sagte Katharina Nolte. Auch Fabian Ettrich war von der sanierten Einkaufsmeile begeistert. Einziger Kritikpunkt: " Ich finde es schade, dass die Überdachung fehlt. Aber ansonsten lädt die Straße zum Kaufen und Verweilen ein und ist freundlicher geworden", sagte der Student. Er war zufällig vorbeigekommen und schlenderte nun die Straße entlang. Weit kam er allerdings nicht. Am Currywurststand von Reinhard Sliwka, der zugunsten der Krebsstifümg sammelte, blieb er hängen: " Das Grillen ist

Prominenter Gast: Ministerpräsident Christian Wulff schnitt das Band durch, um symbolisch die neu gestaltete Krahnstraße freizugeben. Foto: Elvira Parton
Autor:
kah


Anfang der Liste Ende der Liste