User Online: 1 | Timeout: 04:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Anwohner befürchten Zerstörung des Stadtklimas
Zwischenüberschrift:
Bürgerforum Dodesheide-Haste-Sonnenhügel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Anwohner befürchten Zerstörung des Stadtklimas

Bürgerforum Dodesheide-Haste-Sonnenhügel

OSNABRÜCK. Im Mittelpunkt der Sitzung des Bürgerforums Dodesheide-Haste-Sonnenhügel stand jetzt die Diskussion um zwei geplante Neubaugebiete. Thomas Rolf vom Fachbereich Bauleitplanung erntete reichlich Widerspruch, als er die Überlegungen der Stadt vorstellte, den alten Franziskanerklostergarten am Sonnenhügel sowie den östlichen Teil der Knollstraße für die Wohnbebauung freizugeben.

Vor allem das 35 Hektar große Areal an der Knollstraße wollen die Bürger am liebsten ganz von Bebauung freihalten. Es drohe die Zerstörung eines für das Stadtklima und den Landschaftsschutz wichtigen Gebiets. " Das Heger Holz ist doch auch ein sehr schöner grüner Finger - was halten Sie davon, den auch zu bebauen?", ätzte eine Bürgerin und bemühte damit das Vorurteil, die westlichen Stadtteile, insbesondere der Westerberg, würden bevorzugt behandelt.

Stadtplaner Rolf ließ sich nicht darauf ein. Er betonte, wie wichtig es sei, im Stadtgebiet genügend Wohnflächen für junge Familien zur Verfügung zu stellen. Durch den Rückzug der britischen Streitkräfte würden bald 1200 Wohnungen frei, argumentierte ein Bürger und fragte, ob man man diese nicht erst einmal nutzen könne, anstatt immer mehr neue Häuser zu bauen.

Stadtbaurat Wolfgang Griesert widersprach. Der Abzug sei noch nicht sicher und könne sich lange hinziehen. " Wir müssen jetzt etwas tun", so der CDU-Oberbürgermeisterkandidat. Wenn nicht genügend Flächen zur Verfügung stünden, würden noch mehr Bürger auf der Suche nach Wohnraum in den Landkreis ziehen. Diese Entwicklung habe für die Stadt finanzielle und wirtschaftliche Folgen und müsse aufgehalten werden.

Das nächste Bürgerforum Dodesheide-Haste-Sonnenhügel findet voraussichtlich am Mittwoch, 29. November, statt.
Autor:
ack


Anfang der Liste Ende der Liste