User Online: 1 | Timeout: 19:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zeitplan für den Straßenbau steht
Zwischenüberschrift:
Zum Planungsstand Interkommunales Gewerbegebiet und IKEA-Ansiedlung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zeitplan für den Straßenbau steht

Zum Planungsstand Interkommunales Gewerbegebiet und Ikea-Ansiedlung

Hasbergen Grünes Licht gab der Bau- und Planungsausschuss für die Verlängerung der Dütestraße in Gaste (geplantes interkommunales Gewerbegebiet mit Osnabrück-Hellern). Den Satzungsbeschluss zur entsprechenden 6. Änderung des Bebauungsplans " Haferkamps Land" fassten die Mitglieder einstimmig.

Der Landkreis habe eingewendet, dass dort Einzelhändler ausgeschlossen werden sollten, weil durch die Ansiedlung von Ikea Synergieeffekte geschaffen würden, berichtete Bauamtsleiterin Margarete Bensmann und erklärte: " Darum geht es hier aber nicht, sondern nur um die Verkehrsfläche." Der Gebietsänderungsvertrag solle in der nächsten Sitzung des Bauausschusses beschlossen werden.

Tümpel, Umflut und Laichplätze

Bensmann stellte auch den aktuellen Stand der Ikea-Ansiedlung vor. Das Raumordnungsverfahren sei abgeschlossen. Bis gestern lief das Auslegungsverfahren des Bebauungsplans für die zusätzlichen Flächen (Erweiterung des Parkplatzes).

Die Ausgleichsflächen lägen komplett auf dem Gelände und sähen entlang der Düte auf 38.650 Quadratmetern unter anderem kleine Tümpel (" Blanken"), eine Umflut und die Schaffung von Amphibien-Laichplätzen vor. Der Fluss stellt hier die Grenze zwischen dem Osnabrücker Stadtgebiet und der Gemeinde Hasbergen dar. Als drittes Verfahren laufe zurzeit die Planfeststellung für den Kreisstraßen- und Autobahnanschluss, berichtete die Bauamtsleiterin weiter. Beim Erörterungstermin sei bereits der Zeitplan für die Bauarbeiten bekannt gegeben worden: Sie beginnen an der Anschlussstelle Gaste-Süd, die dann für drei Wochen gesperrt werde, am 4. Oktober. Am 1. November soll die Anschlussstelle Nord folgen, ab 25. November dann der Umbau des Gaster Kreisels. " Ziel ist: Ende Juli 2005 soll alles fertig sein, damit Ikea im August eröffnen kann."

" Der Werbeturm wird wohl kommen"

" Kommt der Turm?", wollte Klaus Lemme (SPD) wissen, ob das schwedische Möbelhaus an dem weithin sichtbaren Werbeträger (" Sign Tower") festhalte. " Die Option ist in allen Plänen enthalten", bestätige Margarete Bensmann. Da es wahrscheinlich keine Ikea-Hinweisschilder an der Autobahn geben werde, " wird der Werbeturm wohl kommen".

DIE DÜTEAUE IN GASTE wird grün bleiben und Ausgleichsfläche für Ikea mit zusätzlichen Feuchtbiotopen. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
ahi


Anfang der Liste Ende der Liste