User Online: 1 | Timeout: 04:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hilft ein Poller gegen Lärm
Zwischenüberschrift:
Bürgerforum tagte in Haste
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Hilft ein Poller gegen den Lärm?

Bürgerforum tagte in Haste

Haste

Ruhestörender Lärm an der Saßnitzer Straße ist in Haste ein Dauerthema. An der Wendeanlage treffen sich regelmäßig junge Erwachsene und Jugendliche in den Abendstunden, um bei lauter Musik zu feiern. Jetzt wurde im Bürgerforum Haste-Dodesheide-Sonnenhügel darüber diskutiert.

Immer wieder haben sich Nachbarn über den Lärm beschwert, aber die Stadt sieht wenig Chancen, dass sich etwas ändert. " Die Nutzung der Anlage kann nicht untersagt werden, da es sich um einen öffentlichen Platz handelt", erklärte Franz Schürings, Leiter des Fachbereichs Städtebau, den Teilnehmern des Bürgerforums in der Haster Grundschule. Die bisher ergriffenen Maßnahmen konnten die Lärmbelästigung nicht unterbinden.

Jetzt soll ein umklappbarer Poller angebracht werden, der von den Anliegern bedient werden kann. Damit wären die Bewohner, die hinter dem Poller wohnen, vom Lärm befreit. Die Anlieger vor dem Poller haben aber die Befürchtung, dass es zu einer Verlagerung des Treffpunktes kommen könnte, und fordern eine Beteiligung an den Gesprächen und Anliegerbefragungen, die vorgenommen wurden.

Schürings versprach den Anwesenden, dass zur nächsten Sitzung zu diesem Thema auch die Bewohner vor dem Wendeplatz angeschrieben werden sollen.

Notizen aus dem Bürgerforum

KME-Erweiterung: Es gibt konkrete Absichten von KME, das Betriebsgelände zu vergrößern. Das ginge zu Lasten eines Fußweges durch die Gartlage und einer Kleingartenanlage. Anlieger der Knollstraße sind besorgt, dass die Lkw ihre Straße als Verbindung nutzen könnten. Lkw-Lärm: Anwohner der Karl-Luhmann-Heime beschwerten sich über die ständigen Lkw-Fahrten. Die Stadt hält sich zurück, da es sich um ein Privatgrundstück handelt.

Dammer Hof/ Ellerstraße: Der Platz an der Ladenzeile ist in einem schlechten Zustand. Es gibt Pläne, die vorhandene Grünfläche zum Teil zu bebauen. Mit den eingenommenen Mitteln will die Stadt den Platz von der Klosterkammer erwerben, um ihn schließlich sanieren zu lassen. Die Anwohner erwarten dann allerdings ein Parkplatzproblem.
Autor:
kwe


Anfang der Liste Ende der Liste