User Online: 1 | Timeout: 16:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Wir fühlen uns nicht ernst genommen"
Zwischenüberschrift:
Anwohner machen gegen Pläne des Ortsrats Pye mobil
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Wir fühlen uns nicht ernst genommen"

Anwohner machen gegen Pläne des Ortsrats Pye mobil

tos OSNABRÜCK. Südlich der Siedlung Auf der Hegge im Stadtteil Pye soll ein Neubaugebiet entstehen. Es sind nicht die Baupläne für das 3, 8 Hektar große Gebiet, gegen die die Anwohner mobil machen: Sie stoßen sich an der vom Ortsrat favorisierten Verkehrserschließung und an dessen Forderung, dass die künftigen Häuslebauer nicht zur Nutzung der Fernwärme aus dem Blockheizkraftwerk gezwungen werden sollten.

" Wir fühlen uns vom Ortsrat überhaupt nicht ernst genommen. Dabei ist es doch eigentlich seine Aufgabe, unsere Anliegen zu vertreten", klagt Stefan Hengelbrock. Bewohner der Siedlung Auf der Hegge. Die Interessen der Anwohner, die mit Anregungen und Vorschlägen versucht hätten, sich in die Planungen für das Baugebiet Süver Hang einzubringen, seien beim Beschluss des Ortsrates nicht berücksichtigt worden. Ihrem Ärger darüber wollen sie in Form einer Unterschriftenliste Luft machen, die sie am Freitag, 4. September, Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip überreichen. Über 150 Anwohner haben bereits unterzeichnet

Das neue Baugebiet unterhalb der Siedlung Auf der Hegge wird von den Straßen Am Pyer Ding im Westen und Wöstefeld im Osten begrenzt. 50 neue Einfamilien- und Doppelhäuser sollen hier entstehen. Anfang der 90er Jahre, als das Neubaugebiet Auf der Hegge geplant wurde, gab es Überlegungen, das Wohngebiet in südlicher Richtung zu erweitern.

" Noch ist nichts entschieden"
Franz Schürings, Fachbereichsleiter

" Als wir hier gebaut haben, war uns klar, dass das Wohngebiet eines Tages vergrößert werden soll", erzählt Ingrid Hochstrasser. " Wir sind daher auch nicht gegen das Neubaugebiet; aber entschieden gegen den Beschluss des Ortsrates, dass es ausschließlich über die Straße Auf der Hegge erschlossen werden soll." Der hatte sich einstimmig dafür ausgesprochen, das Baugebiet durch eine Ringstraße an die bestehende Siedlung anzubinden. Anlieger fürchten jedoch eine zusätzliche Verkehrsbelastung der ohnehin schmalenTempo-30-Straße. Abends und am Wochenende sei wegen der parkenden Fahrzeuge manchmal kaum ein Durchkommen, berichten sie. Entsprechend wünschen sie sich, dass der Süver Hang über die Straße Wöstefeld erschlossen wird. Eine Variante, die auch die Verwaltung bis zum Beschluss des Ortsrats favorisierte.

" Noch ist nichts entschieden", beruhigte Franz Schürings vom Fachbereich Städtebau auf Nachfrage unserer Zeitung. Zurzeit werde eine Vorlage zum Bebauungsplanentwurf erarbeitet, die allerdings das Votum des Ortsrats berücksichtigt. Nach der zweiten Entwurfsoffenlegung können die Bürger ihre Meinung äußern. Eine endgültige Entscheidung wird der Rat im Frühjahr fällen.

Eine gute Nachricht für die Anwohner: Sollte das Baugebiet tatsächlich über die Straße Auf der Hegge erschlossen werden, wird immerhin der Baustellenverkehr anders organisiert und über einen Feldweg geleitet.

Zum Thema Blockheizkraftwerk konnte Franz Schürings klare Auskünfte geben: Auch die künftigen Anwohner am Süver Hang gilt der Anschlusszwang an das Nahwärmenetz. Allerdings mit Ausnahmen: " Der Einbau von Öfen und Kaminen wird möglich sein. Diese Regelung soll nachträglich auch für die Siedlung Auf der Hegge gelten", so Schürings.

Sie wollen nicht noch mehr Verkehr in ihrer Siedlung: Die Anwohner der Siedlung Auf der Hegge haben Unterschriften gegen die Pläne des Ortsrats Pye gesammelt. Foto: Uwe Lewandowski
Autor:
tos


Anfang der Liste Ende der Liste