User Online: 1 | Timeout: 05:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Baubeginn nach langem Hürdenlauf
Zwischenüberschrift:
Am Forsthaus in Sutthausen beginnt die Bebauung von 13 Grundstücken
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Baubeginn nach langem Hürdenlauf

Am Forsthaus in Sutthausen beginnt die Bebauung von 13 Grundstücken

Sutthausen gil
Ein Rohbau steht bereits. Im Sutthauser Neubaugebiet Im Bereich Zum Forsthaus/ Ernst-Stahmer-Weg übernehmen nun endlich die Handwerker das Kommando: Es wird gebaut - nach einer langen Erschließungsphase. Aber noch sind nicht alle der 13 Grundstücke verkauft.

" Großzügige Villen im toskanischen Stil" könnten hier entstehen, " zur Südwest-Seite ausgerichtet" und von Grün umgeben. So ist die Vorstellung von Manfred Stohr, Geschäftsführer des Bauträgers Stohr & Partner. Die Firma vermarktet jetzt das Gelände in Sutthausen.

Vor Baubeginn mussten einige Hürden genommen werden: Für Erdarbeiten abgesenktes Grundwasser und Baumrodungen missfielen den Anwohnern. Als Unbekannte einen Pumpenschlauch zerschnitten und Wasser das Baugebiet überflutete, gab es vereinzelt Beifall, was für Turbulenzen im Sutthauser Ortsrat sorgte. Anlieger beschwerten sich über die Grundwasserabsenkungen bei der Stadt. " Die erweiterten Erschließungsmaßnahmen zogen sich ab Herbst letzten Jahres in die Länge", bedauert Stohr.

Nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten sollen nun auf 13 Grundstücken zweigeschossige Einzelhäuser, aber auch eingeschossige Doppelhaushälften entstehen. Für 150 bis 235 Euro pro Quadratmeter sind die 300 bis 1200 Quadratmeter großen Baugrundstücke zu haben; einige enthalten Grünflächen. Aus einer Quelle im Baugebiet soll Wasser in einen Teich sprudeln.

Noch steht ein Restbau der ehemaligen Gaststätte Forsthaus auf kargem Gelände und lässt toskanische Gefühle nicht so recht aufkommen. Laut Stohr dauert es noch bis spätestens Anfang 2006. Dann soll der alte Bau endgültig abgerissen werden.

EIN ROHBAU STEHT: Nach langer Verzögerung wird jetzt im Neubaugebiet in Sutthausen gebaut.
Foto: Klaus Lindemann
Autor:
gil


Anfang der Liste Ende der Liste