User Online: 1 | Timeout: 02:50Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schwimmen, Spielen, Faulenzen
Zwischenüberschrift:
Das Nettebad hat auch draußen einiges zu bieten
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schwimmen, Spielen, Faulenzen

Das Nettebad hat auch draußen einiges zu bieten

rei OSNABRÜCK. Azurblaues Wasser gibt es nicht nur in Italien. Wer nicht in den Urlaub fährt, kann es ja mal mit dem Nettebad versuchen.

Links unten (neben der Halle) ragen der neun Meter hohe Rutschenpark " Crazy River" und die parallel gelegene " Black-Hole"- Röhrenrutsche ins Bild. Gleich darüber ziehen Schwimmer in einem mit Edelstahl ausgekleideten Sportbecken ihre Bahnen. Wer Spaß sucht, ist im Nichtschwimmerbecken mit den Rutschen aus alten Nettebadzeiten bestens aufgehoben.

Osnabrück aus der Luft betrachtet

Im März des vergangenen Jahres wurde das Nettebad neu eröffnet, das dazugehörige Freibad ging einige Wochen später mit Beginn der Saison an den Start. 2002 war das Bad für den Umbau geschlossen worden, weil das Bad sanierungsbedürftig war und nicht mehr modernen Ansprüchen genügte.

Bereits 1957 war ein Hallenbad für Haste im Gespräch, doch erst 1971 willigte der Stadtrat in den Bau ein. Am 27. Mai 1973 konnten Schwimmer zum ersten Mal in das kühle Nass des Nettebades springen. An heißen Sommertagen wurden dort bis zu 10000 Besucher gezählt.

Schon im ersten Jahr nach seiner Neueröffnung zählten die Stadtwerke 640000 Besucher für den Innen- und Außenbereich des Nettebades. Geht es nach dem Wetter, könnten es in diesem Sommer für das Freibad aber auch mehr Gäste werden. Schließlich war der August im vergangenen Jahr sehr verregnet. Die auf dem Luftbild zu sehenden Becken haben nur während der Freibadsaison geöffnet. Ein weiteres Schwimmbecken im Außenbereich kann das ganze Jahr über genutzt werden. Und wer lieber trocken bleiben möchte, kann es sich auch auf der großen Wiese gemütlich machen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Einladend: Becken und Wiese im Außenbereich des Nettebades. Foto: Gert Westdörp

Auch dieses Motiv aus unserer Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" und weitere Luftbilder vom Stadtgebiet sind in den Geschäftsstellen der Neuen OZ. in der Großen Straße und am Breiten Gang (Berliner Platz) erhältlich. Eine Aufnahme in der Größe 20x30 cm kostet 12, 50 Euro, ein Abzug im Format 40x60 cm 25 Euro.
Autor:
rei


Anfang der Liste Ende der Liste