User Online: 1 | Timeout: 07:34Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Nächster Halt: Rosenplatz
Zwischenüberschrift:
Bahnstation soll Südstadt erschließen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Nächster Halt: Rosenplatz

Bahnstation soll die Südstadt erschließen

OSNABRÜCK. " Nächster Halt: Rosenplatz": Osnabrücker Geschäftsleute und Anwohner der südlichen Innenstadt setzen sich mit Nachdruck für einen neuen Bahnhaltepunkt in der Nähe des Rosenplatzes ein. Mit einer ersten Gleisbegehung wollten sie jetzt den konkreten Planungen Anschub geben.

In roten Jacken stehen alle auf den Gleisen: Vertreter der Bahn und der Initiative " Haller Willem", Abgesandte der Interessengemeinschaft der südlichen Innenstadt. Der Schotter an den Gleisen über der Iburger Straße soll einem möglichen neuen Bahnhaltepunkt weichen. Schon in ein paar Jahren könnte der Haller Willem vom Rosenplatz aus in Richtung Bielefeld rollen. Die Shoppinggäste der Johannisstraße könnten von hier aus nach Münster düsen.

3700 Unterschriften sammelten die Osnabrücker Geschäftsleute der Initiative Haller Willem, um der Notwendigkeit eines Haltepunktes am Rosenplatz Ausdruck zu verleihen. Sie wollen vor allem die südliche Innenstadt attraktiver machen. Peter Jeda, Vertreter der Interessengemeinschaft Iburger Straße, erhofft sich eine Aufwertung des gesamten Quartiers: " Bisher ist der Weg vom Bahnhof in die Innenstadt über die Möserstraße nicht sehr attraktiv. Über die Einkaufsmeile Johannisstraße in die Stadt zu gehen wäre durchaus ansprechender." Vor allem aber hoffen die Gewerbetreibenden, Besucher aus dem Landkreis für Einkäufe an der Iburger, Johannis- und Sutthauser Straße gewinnen zu können.

Die Planungen für den Bau eines Haltepunkts " Neustadt/ Rosenplatz" stecken allerdings noch in den Anfängen. Obwohl dem Projekt parteiübergreifend Zustimmung entgegenschlägt, zieht sich die Planung in die Länge. " Die Finanzierung ist der größte Knackpunkt", berichtet Nils Peters von der Initiative Haller Willem. Bislang ist noch weitgehend ungeklärt, ob die Stadt Osnabrück, die Landesnahverkehrsgesellschaft oder das Land Niedersachsen den Bau des Haltepunktes finanzieren müssten. Jetzt soll eine Machbarkeitsstudie die Umsetzungsmöglichkeiten der Pläne testen.

Wenn überhaupt, wird " Nächster Halt: Osnabrück Neustadt-Rosenplatz" also erst in einigen Jahren durch die Lautsprecher im Zugabteil dröhnen.

Halt! Am Rosenplatz soll nach Meinung der Initiative Haller Willem und der Interessengemeinschaft Iburger Straße ein Haltepunkt für den Haller Willem entstehen. 3700 Unterschriften haben Mitglieder der Initiativen dafür schon gesammelt und stiegen zu Demonstrationszwecken (und mit Erlaubnis der Bahn) auf die Eisenbahnbrücke.Foto: Egmont Seiler
Autor:
ade


Anfang der Liste Ende der Liste