User Online: 1 | Timeout: 12:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neue Pläne für den Standort Nahne
Zwischenüberschrift:
Rahenbrock übernimmt das Disselkamp-Gelände - Kein Totalabriss vorgesehen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Auf dem ehemaligen Disselkamp-Gelände an der Iburger Straße werden auch künftig Autos vekauft. Die Rahenbrock-Unternehmens- gruppe hat das Grundstück übernommen und plant ein neues Autohaus.

Rahenbrock steht für die Automarken Ford, Citroen, Jaguar, Land Rover, Renault, Mitsubishi und DAF-Lkw. Was konkret an der Iburger Straße in Nahne geschieht, sollte ein Unternehmensprecher nicht verraten: " Das ist noch geheim", hieß es gestern gegenüber unserer Zeitung.

Am 1. Juli veranstaltet das Auohaus Rahenbrock an seinem neuen Standort direkt neben der Autobahnabfahrt einen Nutzfahrzeug- Gewerbetag. Dabei werden der neue Ford Transit und der Citroen Jumper vorgestellt. Voraussichtlich erst nach den Sommerferien werde eine Entscheidung über die Nutzung der Immobilie fallen, teilte die Geschäftsleitung gestern mit. Es sei nicht daran gedacht, alles dem dem Erdboden gleichzumachen: " Die Grundsubstanz der Gebäude ist schon in Ordnung." Noch vor einem Jahr hatte der damalige Eigentümer des Grundstücks den Komplettabriss angekündigt. Die Imobilie war jahrelang Gegenstand eines verzwickten Rechtsstreits zwischen Vertmieter und Mieter. Der eine zahlte keine Miete, der andere klagte vor Gericht die Räumung ein.Über ein Jahr lang standen die Gebäude dann leer.

Die Rahenbrock-Unternehmensgruppe hat 2005 ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Mit Kolonialwaren, Nähmaschinen, Fahrrädern und Motorwagen fing Adolf Rahenbrock 1905 an der Meller Straße an. Der begeisterte Autofahrer erkannte den Trend zur Massenmotorisierung und übernahm 1932 die Generalvertretung für Audi, Wanderer, DKW und Horch in Osnabrück. Seit 1959 besteht ein Händlervertrag mit Citroen, seit 1967 mit Ford. Es entstanden Autovertretungen an der Hansastraße und der Iburger Straße. Inzwischen hat das Familienunternehmen Filialen in Bünde und Georgsmarienhütte eröffnet. Jaguar und Land Rover runden die Pkw-Palette ab, hinzugekommen ist auch eine Nutzfahrzeug-Sparte mit DAF und Mitsubishi.

Fotountertitel:
Es bleibt bei Autos: Rahenbrock hat das ehemalige Disselkamp-Grundstück übernommen.

Foto:
Jörn Wartens


Anfang der Liste Ende der Liste