User Online: 1 | Timeout: 14:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Paprika ist gut für kleine Zähne
Zwischenüberschrift:
Gesundheitsteam unterwegs
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Was kann man machen, damit die Zähne gesund bleiben? Die Kinder der Grundschule Eversburg wissen das jetzt ganz genau - denn zwei Tage lang waren die Experten vom Team Zahngesundheit an der Schule und haben mit vielen Aktionen erklärt, wie man mit wenig Aufwand der Karies die Zähne zeigt.

" Nicht immer Süßes essen und dreimal am 1kg die Zähne putzen" - die neunjährige Franziska aus der 4b weiß, worauf es ankommt. Doch Hand aufs Herz, putzt sie auch regelmäßig ihre Zähne? Na ja, dann doch eher zwei- statt dreimal, grinst sie. Gemeinsam mit ihren Klassenkameraden hat Franziska gerade das Frühstücksbuffet aufgebaut. Da sind in Streifen geschnittene Paprika, Karotten, Weintrauben und Bananen angerichtet, aber auch Wurst und Schinken. Dazu gibt' s Vollkornbrötchen.

" Wir möchten, dass die Kinder gesunde Lebensmittel kennen lernen", erklärt Bettina Hibbeler vom Team Zahngesundheit des Gesundheitsamtes. Gemeinsam mit 16 Kolleginnen hat sie in allen Klassen der Grundschule das Thema gesunde Zähne altersgemäß aufbereitet. Während die Erstklässler Zahnputzpuppen basteln und in Theaterstücken den Umgang mit ihren Zähnen lernen, wird in den dritten Klassen an Lernstationen schon Zahnbelag angefärbt oder richtiges Putzen geübt.

Die Kinder der vierten Klasse müssen dann für alle ein gesundes Frühstücksbuffet zusammenstellen, auch das hat seinen guten Grund, meint Bettina Hibbeler: " Am Anfang schauen wir uns gemeinsam an, was die Kinder als Pausenbrot mitgebracht haben, und das ist manchmal schon abenteuerlich." Oft ist es Weißbrot, nicht selten mit Schokoladenaufstrich; so manches Kind bekommt von den Eltern einfach etwas Geld zugesteckt, das dann in Schokolade investiert wird. Solche Fehlgriffe werden an der Grundschule Eversburg jetzt seltener werden. Schulleiterin Rita Frerich-Köster hat schon erste Anzeichen dafür entdeckt: " Die Kinder achten unheimlich darauf, was der Nachbar als Pausenbrot mithat, und erklären sich gegenseitig, was gesund ist."

Gesundes Essen nützt den Zahnen, haben die Kinder der Grundschule Eversburg gelernt. Gemeinsam haben sie deshalb ein Frühstücksbuffet zusammengestellt. Foto: Hermann Pentermann
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste