User Online: 1 | Timeout: 22:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
FasziNatur: Staunen an jeder Ecke
Zwischenüberschrift:
KLASSE!Kids auf Umweltrecherche
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Anemone nemorosa" - den Fachbegriff für das Buschwindröschen haben sich die Schüler gemerkt. Vielleicht, weil dieser Frühblüher beim Anfassen Blasen auslösen kann. In der Vorlesung " Frühjahrserwachen" der Kinderuni und einer Quiz-Rallye durch die Ausstellung FasziNatur der Bundesumweltstiftung (DBU) lernten sie Lebensräume in Natur und Umwelt kennen.

Die Klasse 3b aus der Schule in der Dodesheide ist für einen Vormittag ins Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) gekommen. " Die Kinder schreiben einen Bericht für das Zeitungsprojekt KLASSE! Kids", erzählt Lehrerin Susanne Kammler. Die neunjährige Clara zeigt ihre Notizen über die Vorlesung. " Das war interessant", findet sie. Mit Film und Fotos erklärten die Studentinnen Esther Hoffmann und Birgit Wierspecker das Wachstum von " wilden Frühblühern" im noch unbelaubten Wald und Zusammenhänge zwischen Blätterdach, Lichteinfall und Nährstoffspeicherung. " Wir wollen Wissenschaft schon in die Schulen bringen", sagen sie.

Anschließend gibt es in der Wanderausstellung FasziNatur der DBU und des Bundesamtes für Naturschutz viel zu entdecken: Riesige Schautafeln bieten Texte, Filme und Aktionselemente zu Großschutzgebieten, nachhaltiger Land- und Holzwirtschaft, Natur in Siedlungsräumen. Mit Zetteln in der Hand laufen die Kinder herum und suchen Antworten auf die Quizfragen.

Sie drehen Kippwürfel auf den Tafeln, und es erscheinen Tiere, die in der Bachlandschaft verborgen leben. Aus einer Mauer lassen sich Steine als Schubladen herausziehen. " Hier ist eine Spinne", " ich habe eine Maus", rufen zwei Jungen. An einer anderen Station ertönen auf Knopfdruck Geräusche von Vögeln, Hirsch und Kröte.

Auch einen Mini-Fluss können die Schüler mithilfe eines Schalters in die Niederungen eines Modells überfluten lassen. An einem Pris-menpuzzle aus 54 Teilen verwandeln sie Häuser und Autostraßen in eine naturnahe Stadt: Bäume, Büsche, Rasen kommen beim Wenden der Prismen zum Vorschein, an Balkonen rankt Grün.

Am Schluss gibt es Natur für zu Hause: Die ZUK-Betreuerinnen Meike Wunderlich und Kerstin Schulte überreichen Blumentöpfe, in die jeder Erde und Samenkerne einfüllt. " Daraus wachsen demnächst Sonnenblumen", verraten sie.

FasziNatur: Bisher 10.000 Besucher

Die " Wunder" der Natur wecken schon von jeher das Interesse des Menschen. Kein Wunder also, dass die Besucherstatistik der Ausstellung " FasziNatur - Natur entdecken" im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück nun eine fünfstellige Zahl ausweist. " Schließlich vereint diese Schau auf nur wenigen Quadratmetern viele schillernde Überraschungen aus unserem alltaglichen Lebensumfeld, die uns zum Staunen bringen. Und sie zeigt, wie spannend und vielfältig die Natur in Deutschland sein kann und was jeder Einzelne im täglichen Leben für den Schutz unserer fantastischen Tier- und Pflanzenwelt tun kann", so DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde, der jetzt als 10.000. Gast die zehnjährige Theresa Schierhölter von der Osnabrücker Heinrich-Schüren-Schule mit einem Kinderbuch über Vögel und Blumen überraschte. Seit dem vergangenen September ließen sich 2062 Besucher in 110 Gruppen durch die Ausstellung führen, davon 1232 Schüler in 65 Klassen. Noch bis zum 19. Mai ist die " FasziNatur" montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr in Osnabrück zu erleben. Vom 3. Juni an wird die in Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Agentur Impuls aus Erlangen entwickelte dritte eigene Ausstellung der DBU nach " Faszination Biotechnologie" und " Energie-@ home" im Bonner Museum König zu sehen sein.

Sonnenblumen zum Mitnehmen für die KLASSE! Kids-Reporter bei der Recherche im ZUK. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
gil


Anfang der Liste Ende der Liste