User Online: 1 | Timeout: 11:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
24 neue Reihenhäuser für die Wüste
Zwischenüberschrift:
Bei der Nileg wurde gestern der Grundstein für das Fritz-Reuter-Carré gelegt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
24 neue Reihenhäuser für die Wüste

Bei der Nileg wurde gestern der Grundstein für das Fritz-Reuter-Carre' gelegt

Wüste (KMOE) Ende des Jahres sollen die ersten 15 Reihenhäuser im Fritz-Reuter-Carre' bezugsfertig sein. Elf Hauselemente haben bereits Käufer gefunden. Gestern wurde der Grundstein für das erste Haus der neuen Siedlung an der Ecke Fritz-Reuter-Straße/ Alfred-Delp-Straße gelegt.

24 Reihenhäuser werden hier insgesamt entstehen. Die Wohnfläche beträgt jeweils zwischen 94 und 114 qm, dazu kommen weitere Nutzflächen und ein ausbaufähiges Dachgeschoss. Die alten Mietshäuser der OWG, die hier seit 1955 gestanden hatten, waren Ende 2004 abgerissen worden.

" Über die bereits verkauften Hauselemente hinaus liegt eine weitere Reservierung vor. Die Nachfrage war sehr groß", berichtet Dr. Arnd Fritzemeier für die Norddeutsche Immobiliengesellschaft (NILEG) gestern, die das Projekt gemeinsam mit der Osnabrücker Wohnungsgesellschaft (OWG) verwirklicht.

Der größere Teil der Käufer kommt aus Osnabrück selbst, wie etwa die Familie Möllering, deren kleiner Sohn Nick bei der Grundsteinlegung die Kelle halten durfte. Jeweils zwei Käufer wiederum stammen aus dem Osnabrücker Umland beziehungsweise von außerhalb und werden jetzt in die Wüste ziehen.

Baubeginn für den zweiten Abschnitt mit den weiteren neuen Häusern ist für Mitte dieses Jahres angedacht. Interessenten können sich etwa ab Januar 2006 bei den Wohnungsgesellschaften vorstellen.

Man plane aber auch schon über das Fritz-Reuter-Carre' hinaus, ließen NILEG und OWG gestern wissen: Noch 2005 soll mit dem Bau von 14 Eigentumswohnungen an der Kokschen Straße in der Wüste begonnen werden; an der Turnerstraße wiederum sollen 24 Stadt- und zehn Doppelhäuser entstehen, für den Bereich Kommenderiestraße ist eine Einrichtung für Senioren mit Betreutem Wohnen geplant.

DEN GRUNDSTEIN für das erste Reihenhaus im Fritz-Reuter-Carre' legten Wilhelm Gehrke und Bernd Kleine für die NILEG, der eineinhalbjährige Nick und seine Mutter Stephanie Möllering, Anette Meyer zu Strohen für die CDU-Ratsfraktion, Oberbürgermeister Hans-jürgen Fip und OWG-Geschäftsführer Karsten Klaus (von links). Foto: Elvira Parton
Autor:
KMOE


Anfang der Liste Ende der Liste