User Online: 1 | Timeout: 06:05Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ganz nah an der Innenstadt und doch im Grünen
Zwischenüberschrift:
Vier von 24 Reihenhäuser im Fritz-Reuter-Carré stehen noch zum Verkauf - Zweiter Bauabschnitt im Mai fertig
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ganz nah an der Innenstadt und doch im Grünen

Vier von 24 Reihenhäusern im Fritz-Reuter-Carre stehen noch zum Verkauf - Zweiter Bauabschnitt im Mai fertig

Wüste tos

Innerhalb weniger Monate hat die Fritz-Reuter-Straße ihr Gesicht verändert und ist zum Fritz-Reuter-Carre geworden: Der zweite Bauabschnitt der Siedlung wird voraussichtlich im Mai abgeschlossen. Vier der insgesamt 24 Reihenhauser stehen noch zum Verkauf.

" Die Nachfrage ist wirklich groß", findet Fritz Talle von der Norddeutschen Immobiliengesellschaft Nileg, die das Bauprojekt gemeinsam mit der Osnabrücker Wohnungsbaugesellschaft verwirklicht.

Reihenhäuser in drei verschiedenen Größen sind hier seit April 2005 entstanden. Das Konzept des Fritz-Reuter-Carres wende sich an verschiedene Eigennutzer, sagt Fritz Talle.

Entsprechend bunt ist die Nachbarschaft: Junge Familien mit Kindern, ältere Ehepaare, Singles, Menschen verschiedener Nationalitäten haben hier ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können.

Das Ehepaar Bergmann ist im vergangenen Dezember ins eigene Haus gezogen. " Inzwischen haben wir uns ganz gut eingelebt", erzählt Patrizia Bergmann. " Das ist hier eine nette und ruhige Nachbarschaft."

Für sie und ihren Mann Peter war entscheidend, dass das Baugebiet in Innenstadtnähe und dennoch im Grünen liegt: " Wir haben schon vorher im Stadtteil Wüste gewohnt und wollten gerne hier bleiben."

Im Frühjahr soll der zweite Teil des Carres fertig gestellt sein. Karl-Heinz Ringmann von der Nileg und Leo Völkerding von Bosche-Bau aus Damme überzeugten sich jetzt von den Fortschritten auf der Baustelle. " Wir sind sehr zufrieden und zuversichtlich, dass im Mai der zweite Bauabschnitt abgeschlossen ist", so Karl-Heinz Ringmann.

Zurzeit stehen noch vier Endhäuser des XL-Typs zum Verkauf. Dahinter verbergen sich Gebäude mit einer 135 Quadratmeter großen Wohnfläche. " Dazu gibt es ein nachträglich ausbaufähiges Dachgeschoss", fügt Fritz Talle hinzu. Haus und Grundstück sind schon ab 177 900 Euro zu haben. Einziger Nachteil: Die Raumzuschnitte sind bereits festgelegt. " Zukünftige Besitzer können sich dennoch bei der Innengestaltung der Häuser einbringen", versichert Fritz Talle.

Für Interessenten des Fritz-Reuter-Carres und weiterer geplanter Projekte der Nileg in Osnabrück wird jetzt ein Musterhaus in der Siedlung eingerichtet.

VIER VON 24 REIHENHÄUSERN haben Leo Völkerding (links) von Bosche-Bau und Karl-Heinz Ringmann (Nileg) noch im Reuter-Carre anzubieten. Foto: Lindemann
Autor:
tos


Anfang der Liste Ende der Liste