User Online: 1 | Timeout: 02:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kontroverse in FDP um Tunnel-Plan
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Kontroverse in FDP um Tunnel-Plan

Osnabrück (fhv)
Der Neumarkttunnel bleibt In der Kontroverse: Einen Tag nach Vorstellung der Sanierungspläne der OPG kritisiert der FDP-Kreisvorsitzende Wolfgang Vogt diese als " Verschwendung von Steuergeldern". Der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Thomas Thiele dazu: " Partei und Fraktion sind in dieser Frage gegensätzlicher Meinung."

Wolfgang Vogt, Kreisvorsitzender der FDP in Osnabrück, meldete sich gestern mit einer Presseerklärung zu Wort. Darin kritisiert er, dass trotz der anstehenden Entscheidung zur " Masterplanung Neumarkt" nun umgehend mit der Umgestaltung des Tunnels am Neumarkt begonnen werden soll: " Ich kann nicht verstehen, welche Interessen die OPG-Verant-wortlichen hier verfolgen. Sparsamkeit im Umgang mit Steuergeldern kann es aber keinesfalls sein."

Angesichts der Masterplanung zum Neumarkt wäre eine Verschiebung der Auftragsvergabe für die Tunnelsanierung das Gebot der Stunde. Das habe auch der Oberbürgermeister bereits in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses Anfang März ausdrücklich festgehalten.

Vogts Parteifreund Dr. Thomas Thiele, kraft Amtes Fraktionsvorsitzender der Liberalen im Rat, hielt dagegen: Abweichend von einem Vorstandsbeschluss der Freidemokraten habe sich die FDP in der Koalitionsvereinbarung auf die Tunnel-Sanierung festgelegt. " Ich halte das nicht für eine schlechte Entscheidung", so Thiele. Nach Monaten des Hin und Her müsse die Mehrheitsgruppe nun auch ein Signal geben, " es geht voran". Gleichzeitig machte der FDP-Fraktionsvorsitzende aber auch deutlich, seine Fraktion habe sich innerhalb der Gruppe für die kleinstmögliche Lösung eingesetzt.
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste