User Online: 1 | Timeout: 18:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Erinnerungen an "Kamerun"
Zwischenüberschrift:
Ab heute: Der Stadtteil Schinkel aus luftiger Vogelperspektive
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Erinnerungen an " Kamerun"

Ab heute: Der Stadtteil Schinkel aus luftiger Vogelperspektive

Schinkel tos
Das erste Luftbild unserer neuen Serie Schinkel zeigt einen Ausschnitt der Bremer Straße.

Im Zuge der Industrialisierung entwickelte sich die beschauliche Bauerschaft vor den Toren der Stadt im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts rasch zu einer Arbeitervorstadt, die 1914 eingemeindet wurde.

Die heutige Aufnahme bietet nicht nur einen kleinen Einblick in die Osnabrücker Eisenbahngeschichte, sie zeigt mit dem ehemaligen Dampflokbetriebswerk auch einen prägenden Teil des Stadtteils.

Deutlich sind die Überbleibsel des Eisenbahnbetriebswerks zu erkennen, das 1876 nördlich der Bremer Straße errichtet wurde. Im Volksmund wurde das Betriebswerk " Kamerun", nach der deutschen Kolonie in Westafrika, genannt, da die Arbeiter nach ihrer Schicht stets mit vom Ruß geschwärzten Händen und Gesichtern nach Hause kamen. Heute nutzt die Deutsche-Bahn-Tochter Railion das Gelände, dem längst markante Gebäude wie der Ringlokschuppen und der Wasserturm fehlen. Links unten im Bild ist der Einmündungsbereich der Schützenstraße zu sehen. In dem markanten, gelb verklinkerten Eckhaus war früher die bei Eisenbahnern beliebte Gaststätte " Zur Erholung" untergebracht. Heute lockt hier eine Musikkneipe das Publikum an.

Auch dieses Bild aus der Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" und weitere Aufnahmen vom Stadtgebiet sind in den Geschäftsstellen der Neuen OZ in der Großen Straße und am Breiten Gang (Berliner Platz) erhältlich. Ein Bild in der Größe 20 x 30 cm kostet 12, 50 Euro, ein Abzug im Format 40 x 60 cm kann für 25 Euro bestellt werden.

DIE DREHSCHEIBE vom Betriebswerk " Kamerun" funktioniert noch. Im Vordergrund ist die Bremer Straße zu sehen, links die Schützenstraße. Foto: G. Westdörp
Autor:
tos


Anfang der Liste Ende der Liste