User Online: 1 | Timeout: 15:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Fast ein kleines Dorf - das Osnabrücker Marienhospital von oben
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Fast ein kleines Dorf - das Osnabrücker Marienhospital von oben

Im Mittelpunkt unseres heutigen Luftbilds steht das Marienhospital, dessen Gebäudekomplex sich unterhalb der Johanniskirche erstreckt. Das Krankenhaus wurde 1859 gegründet. In dieser Zeit, in der eine Cholera-Epidemie über Osnabrück hereinbrach, gab es gerade 20 Betten und 15 Notlager für Kranke, die ärztlich behandelt werden mussten. Für 295 an Cholera erkrankte Einwohner reichte das Angebot bei weitem nicht aus. Also setzte sich der damalige Bischof Paulus Melchers für die Errichtung eines weiteren Krankenhauses in der Osnabrücker Südstadt ein. Heute ist das MHO, wie es im Volksmund auch kurz genannt wird, für die Akutversorgung von rund 600000 Einwohnern in Stadt und Landkreis Osnabrück sowie im angrenzenden Nordrhein-Westfalen zuständig. " Mit über 1450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den verschiedensten Berufsgruppen und Aufgabenbereichen hier beschäftigt sind, ist das Krankenhaus schon ein , kleines Dorf' in der Innenstadt von Osnabrück und ein bedeutender Arbeitgeber", heißt es auf der Internetseite der Institution. Deutlich ist der Hubschrauberlandeplatz auf dem neuen Erweiterungsgebäude des MHO zu erkennen. Rechts unterhalb vom Hospital befinden sich die Berufsbildenden Schulen Am Pottgraben. Am oberen Bildrand ist das Kirchenschiff von St. Johann zu sehen, und in der unteren rechten Bildecke ist noch ein Teil des Alando Palais zu erkennen. Auch dieses Luftbild aus der Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" sowie weitere Luftaufnahmen aus dem Stadtgebiet sind in den Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung in der Großen Straße und am Breiten Gang (Nähe Berliner Platz) erhältlich. Ein Bild in der Größe 20x30 cm kostet 12, 50 Euro, ein Abzug im Format 40x60 cm kann für 25 Euro bestellt werden. (dh)/ Foto: Gert Westdörp
Autor:
dh


Anfang der Liste Ende der Liste