User Online: 1 | Timeout: 08:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein regionaler Partner löste den tierischen Störfall
 
Grünes Licht für alte Dampfloks
Zwischenüberschrift:
VLO ist mit Bauarbeiten an der Haller-Willem-Strecke zufrieden
 
Viele Aufträge nicht direkt an örtliche Firmen vergeben
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Ein regionaler Partner löste den tierischen Störfall

VLO ist mit Bauarbeiten an Haller-Willem-Strecke zufrieden - Viele Aufträge nicht direkt an örtliche Firmen vergeben

Osnabrück( eb) Die größte Hürde zur Revitalisierung der Bahnstrecke Haller Willem zwischen Dissen/ Bad Rothenfelde und Osnabrück ist genommen: Ende vergangener Woche wurden die Bauarbeiten formal abgeschlossen. Der Betriebsleiter der Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück (VLO) zeigte sich ebenso zufrieden wie die beteiligten Bauunternehmen.

" Wir liegen weiterhin leicht vor unserem Zeitplan und gehen mit großer Zuversicht in den Probebetrieb auf der neuen Strecke", betonte Betriebsleiter Jürgen Werner. Die Arbeiten an der Bahntrasse waren im Jahr 2003 nach einer europaweiten Ausschreibung durch die VLO vergeben worden. Die Baukosten liegen bei rund 16, 3 Millionen Euro. Die Arbeiten teilten sich in drei große Lose.

Die Firma ConTrack, Hannover, hatte mit ihrem Angebot den Zuschlag für die Planung und die örtliche Bauüberwachung erhalten. Zum Teil arbeitete sie dabei mit Subunternehmen.

Die Ausschreibung für den Gleisoberbau, für die damit in Zusammenhang stehenden Arbeiten sowie für die Brückenbauarbeiten und - Sanierungen hatte der Firmenzusammenschluss »Arge Haller Willem" gewonnen. Dahinter verbergen sich die Unternehmen Stefen GmbH & Co. KG aus Oldenburg, Steinbrecher GmbH aus Wittmund und Martin Rose Gleisbau KG aus Kassel. Auch die Arbeitsgemeinschaft setzte zum Teil Subunternehmen aus der Region für die Erledigung von Teilaufträgen ein.

Das dritte Ausschreibungslos beinhaltete die Bahnübergangssicherung sowie die komplette Zugsicherungstechnik. Mit einer neuen Technologie hatte sich die Scheidt und Bachmann GmbH aus Mönchengladbach den Zuschlag gesichert. Erst während der Bauarbeiten erhielt die Firma die offizielle Zulassung des Eisenbahnbundesamtes für die neue Signaltechnik, die bis Anfang 2005 auf einer Strecke im Sauerland getestet wurde. Die VLO hatte sich bei der Ausschreibung nur unter dem Vorbehalt der endgültigen Zulassung für das System von Scheidt und Bachmann entschieden.

" Sicherungstechnik vom Niederrhein"

Einen Auftrag konnte die VLO nicht in ihren Planungen berücksichtigen: die Sanierungsarbeiten am Bahndamm Malbergen, der von einem Dachs systematisch unterhöhlt worden war (wir berichteten). " Als das Ausmaß der Schäden deutlich wurde, haben wir diese Leistungen ganz kurzfristig ausgeschrieben", sagte der Betriebsleiter. Den Zuschlag für die Beseitigung des tierischen Störfalls erhielt die Firma Wittfeld aus Osnabrück.

Gestern begann der dreiwöchige Probebetrieb auf dem niedersächsischen Teilstück der Haller-Willem-Strecke bis nach Dissen. " Danach werden noch einige Restarbeiten erledigt, bevor die Strecke mit der dritten und letzten Stopfung des Schotters im Gleisbett die endgültige Stabilität erhält", erklärte der VLO-Betriebsleiter. Dann steht der offiziellen Freigabe des niedersächsischen Haller Willems mit Ministerpräsident Christian Wulff am 10. Juni nichts mehr im Wege. Die Eröffnungsfeier wird mit einem Fest für die Bevölkerung am 12. Juni fortgesetzt (s. nebenstehender Beitrag).

SEIT GESTERN rollen wieder Züge auf der Haller-Willem-Strecke zwischen Osnabrück und Dissen. Ab sofort müssen sich Spaziergänger und spielende Kinder daran gewöhnen, dass wieder Züge fahren. Foto: Hermann Pentermann

Grünes Licht für alte Dampfloks

Haller Willem: Großes Eröffnungsfest am 12. Juni mit Abschlussfeuerwerk

Südkreis (eb) Der Haller Willem kommt, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am 14. April soll bei einem Treffen mit allen Anliegerkommunen dem Programm des Reaktivierungsfestes am 12. Juni der letzte Schliff gegeben werden. Darauf wies die Initiative Haller Willem (IHW) hin.

Bis zum Monatsende sollen die gedruckten Fahrpläne für die Strecke bis Osnabrück vorliegen und flächendeckend verteilt werden. Auch zur Bahn-Bus-Anbindung sowie zu den Tarifen erhofft sich die IHW noch im April Auskunft. Auf Grundlage eines Gutachtens werden seit Mitte März mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen Finanzierungsverhandlungen über die verschiedenen Preisstufen geführt.

Am 5. Mai soll den Niedersachsen per Schnupperfahrt Gelegenheit geboten werden, am Stadtfest in Halle teilzunehmen. Zwar wird es noch nichts mit der erhofften Probefahrt von Osnabrück bis Halle. Dafür steht in Dissen noch der Prellbock im Wege, der wahrscheinlich erst im Juni weggeräumt werden kann. Doch dafür bieten die Osnabrücker Stadtwerke einen kostenlosen Bustransfer bis zum Bahnhof Dissen. Für den 9. Juni hat die VLO den IHW-Mitgliedern eine Testfahrt auf der Strecke angeboten. Bis dahin muss die Endabnahme durch die Landeseisenbahnaufsicht erfolgt sein. Auch die Gestaltung der Haltepunkte vor allem mit Fahrrad-Abstellung und Auto-Parkplät/ en muss bis dahin noch erfolgen, wofür die Kommunen verantwortlich sind. In Oesede und Kloster Oesede sowie Hilter und Wellendorf soll mit dem Bau noch im April begonnen werden, in Sutthausen wohl erst im Mai. Grünes Licht hat die IHW jetzt für die Spätrückfahrt der Dampfloks am 12. Juni bekommen. Mit Start in Osnabrück und Bielefeld sollen sich die beiden Bahn-Oldies um 22.45 Uhr in Halle treffen, wo zum Abschluss der Reaktivierungsfeier ein Feuerwerk gezündet werden soll. Weitere Infos im Internet unter der Adresse www. hallo-willem.de.
Autor:
eb


Anfang der Liste Ende der Liste