User Online: 2 | Timeout: 10:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Konzepte entwicklen und mit Kindern arbeiten
Zwischenüberschrift:
Museum vergibt Stelle für Freiwilliges Ökologisches Jahr
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Konzepte entwickeln und mit Kindern arbeiten

Museum vergibt Stelle für Freiwilliges Ökologisches Jahr

Osnabrück (Eb.)

Im September wird im Umweltbildungszentrum im Museum am Schölerberg wieder eine Praktikumstelle zum Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ) frei. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren, die die Schule abgeschlossen haben und ein Jahr lang in der Umweltbildung und im Museumsbetrieb mitarbeiten möchten, können sich jetzt bewerben.

Vielfältige Aufgaben von der Mitarbeit bei den Schulklassenangeboten und der Begleitung des Umweltmobils bis zur Betreuung der Tiere und der Museumsausstellungen warten auf engagierte Praktikanten. Daneben finden an verschiedenen Orten, beispielsweise auf einem Schiff an der Nordsee, Seminare zu verschiedenen Umweltthemen statt.

Jede FÖJ-Einsatzstelle bietet ihren Jahrespraktikanten Freiraum für eigene Projekte, die von der Planung bis zur Umsetzung in eigener Hand liegen. Ein erfolgreiches Projekt der diesjährigen FÖJ-lerinnen Maria Gerdwilker und Wiebke Holz war die Planung und Organisation einer Osterbastelwerkstatt mit vielen Naturmaterialien. An mehreren Tagen wurde im Museum am Schölerberg gemeinsam Papiergeschöpft, Osterkarten gebastelt, Eier gefärbt, Kerzen gegossen, Weidenkränze gebogen und bunte Eier und Bälle gefilzt. " Es hat total viel Spaß gemacht, mit den Kindern zusammenzuarbeiten und mitzubekommen, wie viele eigene Ideen sie haben und wie fantasievoll und begeistert sie dabei sind", schildert Maria Gerdwilker ihre Erfahrungen, und Wiebke Holz ergänzt: " Wir hatten Lust dazu, selbst vorher auch viel Neues auszuprobieren, und haben dabei eine Menge dazugelernt. Es macht Spaß, neue Konzepte zu entwickeln und zu erfahren, dass die Ideen dann später im Museum weitergeführt werden. Die viele Arbeit ist aber nicht zu unterschätzen, wir waren einige Wochen damit beschäftigt." Auch in den kommenden Monaten liegt viel Arbeit vor den beiden jungen Praktikantinnen. Das nächste Projekt - eine Dinosaurier-Ausstellung für das Sommerferienprogramm - ist bereits in Angriff genommen worden.

Wer im September das Freiwillige ökologische Jahr im Umweltbildungszentrum beginnen möchte, erhält weitere Informationen unter Tel 05 41/ 5 6003-31 oder 5 6003-45.

IHR MACHT DIE ARBEITSPASS: Maria Gerdwilker bastelt mit kleinen Museumsbesuchern. Foto: privat
Autor:
Eb.


Anfang der Liste Ende der Liste