User Online: 1 | Timeout: 01:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Startschuss für den "neuen" Neumarkttunnel
Zwischenüberschrift:
Nach Ostern kommt der Bagger
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Startschuss für den " neuen" Neumarkttunnel

Nach Ostern kommt der Bagger

Osnabrück (fhv)

Nach Ostern soll es nun " endgültig" losgehen mit der Neumarkttunnel-Umgestaltung, so hat die OPC-Gesellschafterversammlung beschlossen: " Der Bagger ist schon bestellt", sagte gestern Karl-Heinz Ellinghaus.

Nach Jahren des Hin und Her haben die Verantwortlichen bei der Stadt (als Eigentümer) und der OPG (als Betreiber) nun einen verbindlichen Beschluss gefasst: Die unterirdische Passage wird in Teilen geschlossen und in Maßen modernisiert. Vorgesehen sind dafür noch einmal 2, 9 Millonen Euro.

Die einzelnen Schritte des Modernisierungspakets erläuterte OPG-Prokurist Karl-Heinz Ellinghaus gestern der Presse: Demnach soll in einem ersten Akt Anfang April der Stadtwerke-Pavillon abgerissen werden. Zugleich wechseln einige Einzelhändler aus dem westlichen Teil des Tunnels in den östlichen Bereich und beziehen dort als " Bestandsmieter" die derzeit schon leer stehenden Laden.

Anschließend ziehen die Handwerker quer durch den Tunnel etwa in Höhe der Aufsichtskabine für den Wachmann eine Staubschutzwand. Und dahinter wird der Vorschlaghammer regieren: " Alles kommt raus, die Läden, die Fußböden, die Deckenverkleidung, Haustechnik, Lüftung. Einfach alles."

Wenn dann zum Advent 2005 dieser Teil des Tunnels fertig gestellt ist, wird es dort wieder sieben Läden geben. Zumindest zum Teil mit den selben Mietern, die bislang vehement für den Erhalt des " alten" Neumarkttunnels gefochten haben, deutete Ellinghaus gestern an.

Aber: Künftig wird der Neumarkttunnel zur Nachtzeit geschlossen sein. Deshalb wird die Zahl der Zugänge verringert und die reparaturanfällige Rolltreppe vor ehemals Wöhrl durch eine Treppe ersetzt.

Die Fahrrad-Garage wird es nicht geben

Im dritten Schritt steht für 2006 der Durchgang im östlichen Bereich am Kollegienwall auf dem Plan. Dieser Bereich wird jedoch tagsüber und nachts zugänglich sein: " Die Alternative wäre sonst ein weiterer Fußgänger-Überweg mit Zebrastreifen und Ampelregelung gewesen."

Vom Tisch ist dagegen der Plan, im künftig überflüssigen Mittelteil des Tunnels eine " Fahrradgarage" einzurichten. Der Raum bleibt nun leer, ein luxuriöser " Keller" mitten in der Stadt. Damit wird auch die Fußgängerrampe zur Großen Straße hinüberflüssig: " Es kann der oberirdische Freiraum vergrößert werden", so Ellinghaus weiter, " im Übrigen auch ein Ziel des Masterplans für den Neumarkt."

KOMMT ENDGÜLTIG WEG: Nach Ostern startet die Neumarkt-Sanierung mit dem Abriss des Pavillons. Foto: Jörn Martens
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste