User Online: 4 | Timeout: 11:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neues Bürohaus an der Sutthauser Straße
Zwischenüberschrift:
Hochtief will 6,3 Millionen auf früherem Gärtnereigelände investieren - 20 Prozent vermietet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
IM DEZEMBER dieses Jahres beginnt die Hochtief-Projektentwicklung GmbH mit dem Bau eines Burohauses an der Sutthauser Straße. Es soll ein Jahr später fertig sein und mittelständischen Dienstleistungsunternehmen repräsentative Büroräume mit Autobahnanschluss bieten. Fotomontage: Hochtief

Osnabrück (hin) An der Sutthauser Straße entsteht ein modernes Bürogebäude. Die Hochtief-Projektentwicklung GmbH will das Gelände einer früheren Gärtnerei zwischen Tankstelle und den Erdbeerfeldern bebauen.

Das Haus hat einen Namen: " Office S 285". Übersetzt heißt das schlicht: Büros an der Sutthauser Straße 285. So schlicht wird das Bürohaus nicht werden. Architekt Wilfried Ohnesorge plant eine Fassade mit inzwischen klassischen Osnabrücker Elementen: auf alt getrimmtes Kupfer (eine Erfindung von KME Kabelmetall) und Grundmauern aus Sandstein. Die Büroflächen werden auf die Bedürfnisse der künftigen Mieter zugeschnitten, wieder Osnabrücker Hochtief-Ge-schäftsstellenleiter Malchus Schwarzer sagt. Als Mieter kommen mittelständische Firmen infrage, die bis zu 200 Quadratmeter Bürofläche benötigen. Hochtief will als Mieter vor allem Steuer- und Wirtschaftsberater, Rechtsanwälte, Softwarefirmen, vielleicht auch Ärzte erreichen. " Das Drumherum passt dazu sehr gut", sagt Schwarzer und meint das Gewerbegebiet Burenkamp mit den repräsentativen Autohäusern an der Sutthauser Straße.

Der erste Bauabschnitt wird im Spätherbst in Angriff genommen. Die Hochtief-Projektgesellschaft investiert 3, 65 Millionen Euro in diesen ersten Teil, der auf vier Geschossen 2154 Quadratmeter Mietfläche bieten wird. 20 Prozent der Flächen seien vermietet, so Schwarzer. Als Mieter wird auch die Hochtief-Niederlassung Osnabrück dort einziehen. Im November nächsten Jahres soll das Haus bezugsfertig sein.

Der zweite Bauabschnitt -" Office S 287" wird verwirklicht, sobald 70 Prozent der Büros vermarktet sind. Hochtief geht davon aus, mit dem Bau im Spätsommer 2006 beginnen zu können. Die Kaltmiete wird zwischen neun und elf Euro liegen.

Christian Hehemann, Junior-Projektentwickler bei Hochtief, ist überzeugt, die 70 Prozent erreichen zu können. Die Büros seien " nachfragerecht konzipiert". In Osnabrück wachse die Nachfrage nach gut erreichbaren, modern ausgestatteten Büros in Autobahnnähe. " Der Parkplatz liegt vor der Tür, und der Flughafen ist keine halbe Stunde entfernt", ergänzt Schwarzer. Einzelheiten und Pläne zum geplanten Gebäude im Internet unter www.offices285 . de
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste