User Online: 22 | Timeout: 00:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Fenster zur Baustelle: Und täglich knipst der Hotelier
Zwischenüberschrift:
Franz-von-Assisi-Schule wächst im Sauseschritt - Die Handwerker liegen zurzeit genau im engen Terminplan
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Fenster zur Baustelle: Und täglich knipst der Hotelier

Franz-von-Assisi-Schule wächst im Sauseschritt - Die Handwerker liegen zurzeit genau im engen Terminplan

Innenstadt slx

Da meckere bloß noch mal jemand über unpünktliche Handwerker. Die Bauarbeiter, die derzeit an der Kleinen Domsfreiheit ein Loch graben, um dann die Franz-von-Assisi-Schule hochzuziehen, liegen voll im Plan.

Seit am 2. Januar die Bagger anrückten, hat sich die ehemalige Baulücke neben dem Dom-Hotel mächtig verändert. Die Baggerarbeiten zwischen Kleiner Domsfreiheit und Schwedenschanze sind angeschlossen, jetzt wird das Fundament gegossen.

" Wir haben keine Bomben gefunden, und auch mit dem Grundwasser hat es gut geklappt", freut sich Bauleiter Dirk Baehr. Am Anfang hätten sich Belästigungen der Nachbarn durch Lärm und Dreck nicht vermeiden lassen, entschuldigt sich der Bauprofi. Das sei nun aber vorbei, " und wir sind ja spätestens am 31. August da weg". Spätestens, denn am 1. September soll der Unterricht in der katholischen Fachhochschule für Sozialpädagogik beginnen.

" Ich freue mich, dass die Baulücke endlich geschlossen wird", freut sich auch Harald Helmers, Chef des Dom-Hotels über das Engagement des Investors. Bauherr des Projektes der Thuiner Schwestern ist die L+ T Grundbesitz GmbH & Co. KG. Die Tochterfirma des gleichnamigen Modehauses baut den Ordensschwestern eine neue Schule und übernimmt im Gegenzug den nahe gelegenen Wilhelmstift, um dort seine Verkaufsfläche zu erweitern.

" Mit den Schwestern habe ich angenehme Nachbarn", wirft Helmers einen positiven Blick in die Zukunft. Einen Blick wirft der Hotelier auch jeden Tag aus dem Fenster. Von dort aus hat er die beste Aussicht auf die Baustelle zu seinen Füßen. " Ich mache jeden Tag drei Bilder", will Helmers das lang geplante und immer wieder verschobene Verschwinden der Freifläche mit dem Fotoapparat für die Nachwelt festhalten.

DER BLICK nach Südwesten zur Schwedenstraße, 5. Januar

DIE BAUGRUBE ist ausgehoben und befestigt, 24 Januar.

DAS FUNDAMENT der Franz-von-Assisi-Schule...

... WIRD im Februar schrittweise fertig.

DER AKTUELLE STAND: Derzeit arbeiten die Bauleute an der Bodenplatte der künftigen Franz-von-Assisi-Schule. Nachbar Harald Helmers vom Domhotel dokumentiert täglich die Baufortschritte in seiner Nachbarschaft. Foto: Harald Helmers

BAUBEGINN: Noch sind am 3. Januar die Markierungen des alten Parkplatzes zu sehen. Ein Baum musste weichen.

ERDARBEITEN für die Baugrube am 24. Januar. Gegenüber, im Schein der Wintersonne: die Ursulaschule.
Autor:
slx


Anfang der Liste Ende der Liste