User Online: 1 | Timeout: 11:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Faszinierend: Licht zum "Anfassen"
Zwischenüberschrift:
Ausstellung am Schölerberg soll Interesse für optische Technologien wecken
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Faszinierend: Licht zum " Anfassen"

Ausstellung am Schölerberg soll Interesse für optische Technologien wecken

Osnabrück lisi

Was ist Licht, und wie entsteht es? Warum gibt es Farben? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Wanderausstellung " Faszination Licht", die bis zum 12. März im Museum am Schölerberg zu besichtigen ist.

Museumsdirektor Dr. Dietmar Grote bewertete die große Anzahl der Kinder während der gestrigen Eröffnung als " ein gutes Omen." Denn Zielgruppe der Ausstellung sind Kinder und Jugendliche. " Die Reise ins Zentrum des Lichts" soll das Interesse den jungen Menschen für optische Technologien . wecken. Das sei wichtig, meinte Bürgermeister Burkhard Jasper in seiner Begrüßungsansprache, denn dieser Bereich biete viele Arbeitsplätze.

Nach dem Festvortrag zum Thema " Faszination Polarlicht" von Prof. Dr. May-Britt Kallenrode vom Fachbereich Physik der Uni Osnabrück führte Dr. Eckhard Heybrock vom VDI Technologiezentrum durch die Ausstellung.

Lichtspiele zum Anfassen und Selbstausprobieren erklären Grundzüge wie auch neueste Errungenschaften der Optik. Dieser Animationscharakter macht die Ausstellung attraktiv für Eltern mit Kindern wie auch für Lehrer und ihre Schüler.

Mit passenden Begleitmaterialien kann ein Besuch der Ausstellung in den Unterricht integriert werden. Physikstudenten der Universität und Lehrer betreuen die Klassen und führen mit ihnen die Experimente durch.

Die Ausstellung bietet für jede Altersgruppe Interessantes. Während Jüngere Licht-und Schattenspiele erkunden, lernen Ältere die Funktionsweise eines Lasers kennen. Unter einem Mikroskop kann ein auf ein Reiskorn geschriebenes Rezept für Milchreis entdeckt werden. Nebenan verdeutlichen Fächerlaser die Windströmungen eines Tornados. Wie Licht in unserer Multimedia-Gesellschaft genutzt wird, zeigt der Bereich " Licht im täglichen Leben". Zusätzliche Vorträge ergänzen die Ausstellung. Den Auftakt macht an diesem Donnerstag, 16. Februar, der Münsteraner Physiker Prof. Dr. Joachim Schlichting mit seinem Referat zum Thema " Ich sehe was, was du nicht siehst - Lichtphänomene im Alltag", Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt frei. Anmeldungen von Klassen werden im Museum am Schölerberg unter Telefon 0541/ 560030 entgegengenommen. Öffnungszeiten: dienstags 9 bis 20 Uhr, mittwochs bis freitags 9 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 18 Uhr, sonntags 10 bis 18 Uhr.

OPTIK VERSTEHEN mit kleinen Experimenten: Die Ausstellung im Schölerbergmuseum richtet sich in erster Linie an junge Besucher mit großem Forscherdrang. Foto: Elvira Parton
Autor:
lisi


Anfang der Liste Ende der Liste