User Online: 3 | Timeout: 19:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Problem erkannt, aber noch nicht gebannt
Zwischenüberschrift:
Am Botanischen Garten sind die Parkplätze rar
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Problem zwar erkannt, aber noch nicht gebannt

Am Botanischen Garten sind die Parkplätze rar

Rund 70 000 Besucher zählt der Botanische Garten der Universität Osnabrück nach Auskunft seines Direktors Prof. Dr. Herbert Hurka im Jahr. Viele von ihnen kommen aus dem Umland und mit dem Auto zum Westerberg. Doch Parkplatze sind rar: Anwohner klagen deshalb immer wieder über zugeparkte Wohnstraßen und Parksuchverkehr wegen eines fehlenden Parkleitsystems.

In der Woche sind die Plätze an FH und Uni den dort Lehrenden und Studierenden vorbehalten. Am Botanischen Garten selbst gibt es nur den bei Abendveranstaltungen und am Wochenende auch für die Allgemeinheit geöffneten, allerdings sehr kleinen Betriebshofparkplatz, und an der Albrechtstraße existiert wieder kein Parkstreifen. Drei der insgesamt fünf Zugänge liegen ohnehin an Fußwegen, und der hinter dem Wendehammer der Gutenbergstraße gelegene Mini-Parkplatz bietet gerade mal vier Stellplätze.

" Das ist in der Tat ein Problem, das nicht nur uns bewusst ist, sondern auch der Stadt", sagt Ulrich Rösemann, Technischer Leiter des Botanischen Gartens. Kustos Dr. Nikolai Friesen, der Wissenschaftliche Leiter, hebt hervor, dass die gegenüberliegenden FH- und Uni-Parkplätze samstags und sonntags ebenfalls für alle Bürger geöffnet sind. Leider seien die von der Universität aufgestellten braunen Hinweisschilder nicht so optimal, weil leicht zu übersehen und schwer zu lesen.

Direktor Hurka betont, dass er bereits 1984 zur Eröffnung des Gartens, der ja von Beginn an nicht nur als Dienstleistungseinrichtung für Forschung und Lehre, sondern als " Schnittstelle von Universität und Öffentlichkeit" gedacht war, mit dem Dekan und der Stadt das Problem besprochen und Entwürfe für eine entsprechende Beschilderung entworfen habe. " Bis heute ist nichts passiert, während zum Beispiel der Flugplatz Atter an jeder größeren Kreuzung ausgewiesen ist", so Hurka.

Immerhin habe der heute rund 270 Mitglieder zählende Freundeskreis Botanischer Garten durchgesetzt, dass der Garten als Bushaltestelle ausgerufen wird und so auch für Neu-Osnabrücker und Ortsfremde mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist.

Neben dem Parkplatz vor dem alten FH-Gebäude und den von der Barbarastraße aus erreichbaren Uni-Parkplätzen, die jedoch wie gesagt nur am Wochenende der Allgemeinheit zur Verfügung stehen, gibt es noch die Möglichkeit, die Stadthaus-Parkgarage zu nutzen und von dort über die Bergstraße oder über Natruper Straße und Gutenbergstraße zu Fuß zum Botanischen Garten zu gehen. " Das macht allerdings kaum jemand", bedauert die Gartenleitung. Im Übrigen sei das Parkproblem Sache der Stadtplaner: " Wir können es nicht lösen."

Die Stadt allerdings hat auch kein Patentrezept: " Dort ist einfach kein Platz für weiteren Parkraum", so Dr. Sven Jürgensen vom Presseamt. Die vorhandenen Grünflächen sollten schließlich erhalten bleiben, und die Albrechtstraße ist zu schmal für Parkstreifen. Auch Jürgensen verweist darauf, dass zumindest am Wochenende allein auf dem Uni-Parkplatz an der Barbarastraße rund 200 Stellplätze zur Verfügung stehen. Und gibt zu bedenken, dass größere publikumswirksame Veranstaltungen im Botanischen Garten nur wenige Male im Jahr stattfinden: " Ob dafür öffentliche Parkflächen wie am Zoo angemessen wären?" Diese Frage sollten sich auch die Anwohner stellen, meint er. (ahi)

OFT ÜBERSEHEN werden die Schilder, die der Allgemeinheit am Wochenende das Parken auf den Uni- und FH-Stellplatzen erlauben. Dass die Schranke an der Ausfahrt grundsätzlich unten ist, sich aber auf Knopfdruck öffnet, schreckt möglicherweise auch viele Autofahrer ab. Foto: Elvira Parton

ENG UND AUF WENIGE STELLFLACHEN begrenzt ist der Betriebshofparkplatz direkt am Botanischen Garten. Er ist am Wochenende und bei Abendveranstaltungen, etwa bei " Zum Feierabend in die Tropen", ebenfalls für die Bürger geöffnet.
Autor:
ahi


Anfang der Liste Ende der Liste