User Online: 1 | Timeout: 15:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Tüfteleien mit Strom und Schminke
Zwischenüberschrift:
Museum am Schölerberg lädt experimentierfreudige Kinder und Eltern ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Tüfteleien mit Strom und Schminke

Museum am Schölerberg lädt experientierfreudige Kinder und Eltern ein

Das Umweltbildungszentrum im Museum am Schölerberg bietet am 8. und 9. März Experimente für Kinder und deren Eltern an. Wer will, kann so den Naturgesetzen auf die Spur kommen.

Am Sonnabend, 8. März, von 14.30 bis 17.30 Uhr heißt die Veranstaltung " Ein Kessel Buntes" , und es dreht sich alles um das Thema " Schminken". Schminken hat eine lange Tradition. Schon die alten Ägypter liebten es bunt. Und bei den Chinesen stand weiße Schminke ganz hoch im Kurs. Wie hat man früher Schminke hergestellt? Welche Zutaten kamen in den Schminktopf? Und was kommt heute hinein? Im Labor wird diesen Fragen nachgegangen. Anschließend wird Schminke selbst hergestellt. Und Lidschatten und Lippenstift können dann direkt an Ort und Stelle ausprobiert werden.

Am Sonntag, 9. März, gibt es von 10 bis 13 Uhr jede Menge Spannung im Umweltbildungszentrum. Es werden Experimente zur Elektrizität gemacht. Dabei wird geprüft, ob der Strom immer aus der Steckdose kommt. Immer? Natürlich nicht: An diesem Vormittag wird der Strom selbst gemacht. Dazu werden ein paar kleine Helfer gebraucht: Solarzellen. Sie verwandeln Licht in Strom. Mit diesen kleinen " Elektrizitätswerken" kann allerhand gemacht werden: Man kann eine Solarwindmühle oder Lichtschranken bauen, Wechselblinker und Sirenen betreiben. Dabei werden auch die wichtigsten elektronischen Bauteile wie Widerstände, Dioden, Transistoren und Kondensatoren vorgestellt.

Beide Veranstaltungen sind konzipiert für Kinder von 7 bis 14 Jahren und Erwachsene jeden Alters. Es wird eine Teilnehmergebühr von fünf Euro für Erwachsene und 2, 50 Euro für Kinder erhoben. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 5. März unter der Telefonnummer 0541/ 5600362 oder 56 00 30 gebeten.


Anfang der Liste Ende der Liste