User Online: 2 | Timeout: 21:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
300 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben
Zwischenüberschrift:
Museum am Schölerberg will in zwei Jahren "versunkene Welten" wieder aufleben lassen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:

300 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben

Museum am Schölerberg will in zwei Jahren " versunkene Welten" wieder aufleben lassen

Osnabrück

In spätestens zwei Jahren wollen die Macher des Museums am Schölerberg in Osnabrück ihren Besuchern einen Blick in 300 Millionen Jahre Erdgeschichte der Region ermöglichen.

Arbeitstitel: " Versunkene Welten - Die Erdgeschichte im Naturpark TERRA.vita." Bis zur Eroitnung sollen in der geologischen Abteilung des Museums unter anderem Teile des Piesbergs, der Saurierspuren in Barkhausen, der Botanische Garten oder der Silbersee nachgebaut werden: " Dann können die Besucher die Erdgeschichte der Region wie in einer Zeitreise erleben", erläuterte der Geschäftsführer des Naturparks, Hartmut Escher. All diese Punkte seien " Fenster in die Erdgeschichte, da die Gesteine Spiegelbilder vergangener Epochen sind".

Den Besuchern soll durch die " Ausstellung zum Anfassen" Appetit darauf gemacht werden, die vorgestellten Orte dann auch direkt vor Ort zu erleben. Im Gegenzug soll an allen Standorten auf die Ausstellung in Osnabrück hingewiesen werden.

Wie viele Besucher die zweisprachig, deutsch und englisch, konzipierte Ausstellung zusätzlich in die Region locken könnte, sei nicht vorauszusagen, meinte Escher: " Wir hoffen aber auf viele Tagesgäste."

Unterstützt wird das auf rund 430 000 Euro veranschlagte Projekt mit 125000 Euro von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

" Von uns gibt es Geld, wenn ein Projekt gut ist", sagte gestern DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde, als er Landrat Manfred Hugo als Vorsitzendem des Naturparks " TERRA.vita" und Osnabrücks Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip den entsprechenden Bewilligungsbescheid überreichte.

Hugo bezeichnete die geplante Ausstellung über die " erdgeschichtlich ungeheuer interessante Region" als " einen weiteren Baustein, Besucher in die Region zu holen".

Auch Fip sieht die Ausstellung in der bislang etwas verwaisten geologischen Sammlung des Museums als eine weitere " touristische Attraktivitätssteigerung'.

Die Ausstellung sei darüber hinaus ein weiterer Baustein beim Bemühen Osnabrücks, sich als Standort für ein europäisches Bodeninstitut zu etablieren.
Autor:
slx


Anfang der Liste Ende der Liste